Verfolgungsjagd mit Polizei

Nach Polizeikontrolle bei Böblingen: Mann rast über die Autobahn - und wird erst in Bayern gestoppt

Heilbronn: Raser überholt Polizei an roter Ampel - aus tierischem Grund
+
Den 35-jährigen Raser konnte selbst eine Straßensperre nicht aufhalten. Erst nach 300 Kilometern endete die Verfolgungsjagd mit der Polizei (Symbolbild).

Bei Böblingen wollte ein Mann einer Polizeikontrolle entgehen. Er raste mit über 200 km/h über die Autobahn und lieferte sich eine Verfolgungsjagd bis nach Bayern.

Steinenbronn/Rosenheim - Nicht nur in Baden-Württemberg kommt es immer wieder vor, dass sich Autofahrer einer Polizeikontrolle entziehen wollen und einfach davon rasen. Häufig gehen solche Fälle allerdings unschön aus, weil dadurch Unfälle passieren und ein hoher Schaden entsteht.

Bei Böblingen raste ein Mann jetzt mit über 200 km/h über die Autobahn, um der Polizei zu entkommen. Der 35-Jährige wollte einer Kontrolle entgehen und lieferte sich eine Verfolgungsjagd bis nach Bayern, wobei er sogar versuchte, einen Streifenwagen abzudrängen.

Auch das Landespolizeipräsidium in Stuttgart hat regelmäßig mit Rasern und Unfällen zu tun. Selbst im Stadtgebiet kommt es häufig zu Verkehrsverstößen, bei denen die Polizei eingreifen muss.

Auch in Kassel kam es zu einer Konfrontation* zwischen einem Raser und der Polizei. Ob sich der Fahrer nun wegen versuchter Tötung verantworten muss, prüft derzeit die Staatsanwaltschaft.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare