Spur der Verwüstung

Alarm an Ostsee-Strand: Absolute Müll-Katastrophe treibt Anwohner zur Weißglut – „sowas noch nicht erlebt“

Badegäste an einem sonnigen Tag an einem überfüllten Ostseestrand.
+
Ein überfüllter Ostsee-Strand am Wochenende. Anwohner regen sich über eine Sache besonders auf. (24hamburg.de-Montage)

Anwohner an einem beliebten Ostsee-Strand sind empört: Was für Müllberge sie direkt vor ihrer Haustür zu Gesicht bekommen, treibt sie zur Weißglut. Ihrem Ärger auf die Touristen machen sie jetzt Luft.

Travemünde –Besucherfluten, gesperrte Strände, Mega-Staus: 24hamburg.de berichtete das Wochenend-Chaos in beliebten Ostsee-Regionen*. Schuld daran sind wohl vor allem die hochsommerlichen Rekord-Temperaturen in Norddeutschland. Als wäre der riesige Touristenansturm bei auf die Strände für die Anwohner nicht schon Herausforderung genug, so hinterließen die Badegäste auch noch eine Spur der Verwüstung*.

„So etwas habe ich noch nicht erlebt“, sagte Uwe Kirchhoff, Kurdirektor der Stadt Travemünde empört gegenüber den Lübecker Nachrichten. Über das Ausmaß vom Strand-Chaos am 8. August weiß 24hamburg.de ausführlich zu berichten. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare