Sprung über zweieinhalb Meter hohe Bande

Bei Fest: Vierjähriger wird aus Hüpfburg geschleudert und verletzt sich

+
Einsatz auf einem Festgelände: Ein Vierjähriger wurde nach einem Sturz aus einer Hüpfburg verletzt.

Während eines Festes im österreichischen Kufstein ist es zu einem tragischen Unglück gekommen. Ein Vierjähriger wurde beim Spielen aus einer Hüpfburg geschleudert.

Kufstein - Auf einem Festgelände in Kufstein ist ein Kind aus Österreich aus einer Hüpfburg geschleudert worden. Wie die österreichische Polizei mitteilte, fiel der Vierjährige am Samstag bei einem Sprung über die circa zweieinhalb Meter hohe Bande der Hüpfburg und schlug auf den Asphaltboden auf.

Beim Sturz zog sich der Junge Platzwunden im Gesicht und eine Prellung am Rücken zu. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Diese Meldungen könnten Sie auch interessieren

Eine Frau ist mit ihrem vierjährigen Kind in einen Club gegangen - mit tödlichen Folgen. Der Tod eines Mannes nach einem Brand-Drama gibt der Polizei Rätsel auf.

Zu einem tragischen Unglück kam es nun im hessischen Eschwege. Eine Wartungsgondel stürzte ab, die Polizei bestätigt mehrere Tote.

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare