Ärzte handeln sofort 

Ihn plagten Schmerzen: Junge hat lebendiges Tier in Nase - Videoclip zeigt Eingriff 

+
Insgesamt soll es 30 Minuten gedauert haben, bis der Arzt mit Sicherheit wusste, was den Schmerz in der Nase verursacht.

Ein 13-Jähriger kommt mit Schmerzen in seiner Nase zum Arzt. Was der Mediziner in dem Nasenloch des Jungen entdeckt, macht sprachlos.

  • Ein 13-Jähriger geht mit starken Schmerzen zu einem Arzt.
  • Der Mediziner erkennt, dass sich etwas in der Nase bewegt.
  • Dann versuchen sie, das lebendige Tier aus dem Jungen zu entfernen. 

Indien - Verängstigt sitzt ein Junge in dem Sprechzimmer eines Arztes. In dem kleinen Raum stapeln sich Papierberge. Mehrere barfüßige Menschen reden auf den Jungen ein. Der 13-Jährige schnappt immer wieder nach Luft. Ihm schießen die Tränen in die Augen. 

Hinter dem aufgebrachten Jungen steht ein Mann, der mit beiden Händen den Kopf des Patienten festhält. Um ein Haar bedecken die großen Hände das Kindergesicht vollständig. Zwischen den Handflächen fließen Tränen über die Wangen des Jungen. Was muss passiert sein, dass sich in dem voll gestellten Arztzimmer solch dramatische Szenen abspielen? Welche Krankheit hat der weinende Junge, der in dem Video von „The Viral“ zu sehen ist?

Lebendiges Tier in der Nase - Arzt hält Kopf des Jungen fest

Wegen einer Krankheit kommt der 13-Jährige nicht in die Arztpraxis im Süden Indiens. Ihn plagen starke Schmerzen in seinen Atemwegen. Und mehr noch: In der Nase des Jungen scheint sich etwas zu bewegen. Lebt etwa ein eigener Organismus in dem Körper des Inders? Ausschließen kann der behandelnde Arzt das nicht. Schließlich sehen auch alle Anwesenden eine Bewegung außen an der Nase des Jungen, wie Newsflare berichtet.

Insgesamt soll es30 Minuten gedauert haben, bis der Arzt, und auch der Junge, mit Sicherheit wussten, was den Schmerz in der Nase verursacht. In dem im Netz verbreiteten Clip ist das Ende der schockierenden Prozedur zu sehen. Mit einer Pinzette nähert sich der Mediziner dem linken Nasenloch seines jungen Patienten. Die Taschenlampenfunktion eines Smartphones soll den Eingriff besser ausleuchten.

Video zeigt Eingriff - Arzt holt Tier aus Nase

Vom Handy-Blitzlicht geblendet und von großen Männerhänden fest im Griff, lässt der Junge sein Schicksal über sich ergehen. Nach einiger Zeit kann der Arzt etwas Graues mit der Pinzette in der Nase greifen. Ambitioniert zieht der Mediziner an dem Fremdkörper in dem Teenager und die ganze Nase des Jungen geht mit. Wieder und wieder versucht der Arzt das Objekt zu greifen. Doch es rutscht zurück in das linke Nasenloch. Der 13-Jährige leidet sichtlich unter der Behandlung. Schmerzen in der Nase hatte auch ein 19-Jähriger als ihm ein Mann aus heiterem Himmel ins Gesicht schlug.

Arzt zieht Fisch aus Nase von 13-Jährigem

Doch der Jugendliche bleibt tapfer und endlich kann man das gräulich glänzende Etwas greifen. Mit der Pinzette fest umschlossen kommt ein unerwartet großes Objekt zum Vorschein. Einkleiner silberner Fisch! Der Arzt legt das mittlerweile nicht mehr lebendige Fischlein auf seinem Schreibtisch ab und blickt ungläubig in die Kamera. Der Jugendliche wischt sich erleichtert die Tränen aus dem Gesicht. 

Mit dem Schrecken kam auch ein 13-Jähriger in Bichl davon. Sein Rad kollidierte mit einem Zug.

Im selben Brunnen geschwommen: Ein 13-Jähriger und dieser Fisch.

Wie konnte der Fisch in den Körper des Jungen gelangen? Ein Experiment mit dem heimischen Aquarium? Wohl kaum. Im Süden Indiens war der Jugendliche in einen Brunnen in der Nähe seines Hauses gesprungen. In diesem Brunnen lebte anscheinend auch der Fisch. Bis er sich dazu entschloss eine neue Bleibe zu suchen: die Nase des Jungen.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare