"Ausländer raus!"

Unfassbare Aufnahmen: Nazis jagen Amateurfußballer von Dorffest

Heftiges Video aus Birstein: Nazis vertreiben Fußballer von Dorffest
+
Unglaubliche Aufnahmen aus dem osthessischen Birstein.

Ein entsetzliches Video auf Facebook zeigt, wie Amateurfußballer ein Dorffest besuchen - und dort von mehreren Nazis auf übelste Art diskriminiert und anschließend vertrieben werden. 

Mühlheim - Ein unglaublich erschütterndes Video wurde am vergangenem Montagabend von einem Amateurfußballer auf Facebook veröffentlicht, wie extratipp.com* berichtet. Es zeigt, wie er und seine Fußballmannschaft aus Mühlheim während eines Trainingslagers im Main-Kinzig-Kreis auf einem Dorffest von Nazis aufs äußerste ausländerfeindlich diskriminiert und vertrieben werden.

Facebook: Amateurfußballer werden auf Dorffest in Birstein erniedrigt

Zu dem Video verfasste Kewin Siwek einen Text - in diesen Zeilen berichtet er von dem schlimmen Abend und der Nacht am 14. Juli, an dem er und seine Mannschaft (Sportvereinigung Dietesheim) das Dorffest besuchten: "Ich hätte niemals in meinem Leben gedacht, dass es auch mich treffen könnte, doch es ist geschehen und noch nie habe ich mich auch nur annähernd so erniedrigt gefühlt wie an diesem Tag", so der in Mühlheim lebende Kewin Siwek.

Wo genau das Trainingslager und somit auch das Dorffest stattfand, möchte er nicht schreiben - die Polizei teilte unserer Redaktion auf Nachfrage aber mit: Das osthessische Birstein war der Ort des Geschehens, genauer der Ortsteil Fischborn. 

Im Ortsteil Fischborn mussten die Fußballer böse ausländerfeindliche Parolen anhören und sich vertreiben lassen.

Laut dem Facebook-Beitrag merkten er und seine Teamkollegen schon bei ihrer Ankunft an dem Fest schnell, dass sie dort nicht willkommen waren. Einem seiner Mannschaftskollegen "mit deutlich erkennbarem Migrationshintergrund" sei gleich zu Beginn "mit voller Absicht ein Getränk" über die Schuhe geschüttet worden. Ein anderer Dorffest-Besucher soll sich, dem Text von Kewin Siwek zufolge, sogarden Führer zurückgewünscht haben. 

Heftiges Video: Nazi-Parolen und Morddrohungen auf Dorffest in Birstein

Nach vielen weiteren Provokationen und einer kurzen Rangelei soll es schließlich zu dem traurigen Höhepunkt des Abends in Birstein gekommen sein: "Wir wurden daraufhin wie Schafe von Wölfen ins Hotel getrieben und mussten uns jegliche Art von Beleidigungen und Androhungen anhören", so der entsetzte und enttäuschte Siwek. Auf Facebook teilte er die krassen Aufnahmen und gibt damit Einblicke in die Auseinandersetzung.

Auf dem Video ist nicht viel zu erkennen. Viel wichtiger ist, was gesagt wird.

Wegen der Dunkelheit ist nicht viel zu erkennen, außer eine Rangelei zwischen zwei Personen - viel erschütternder aber ist, was man hören kann: "Ausländer raus!", brüllen die Nazis. Neben Beleidigungen wie "Ihr Pisser!" oder "Du Hurensohn!" und Aufforderungen das Birsteiner-Fest zu verlassen, kann man einen vermeintlichen Nazi auch den Satz sagen hören: "Ihr seid alle tot." Während die Mühlheimer Fußballspieler weiter versuchen die Lage zu deeskalieren und erklären, sie seien nur zu Gast, merkt man deutlich wie sich die Lage zuspitzt.

Was dem Beitrag-Verfasser besonders ärgert: "Dort waren auch „erwachsene Menschen“ vertreten und liefen mit, als wäre es ein Faschingsumzug, nur anstatt einem „Helau“ gab es ein lautstarkes „Ausländer raus“." Sein Post beendet er mit einer emotionalen Darstellung seiner Gefühlswelt nach dem Dorffest in Birstein und einem Appell an Deutschland sowie seine Mitmenschen: Mehr Toleranz, keine Chance dem Rassismus und die Fehler der Vergangenheit nicht zu wiederholen. 

Polizei nach Einsatz auf Dorffest in Birstein: Ermittlungen wegen Volksverhetzung

Wie die Polizei Südosthessen unserer Redaktion auf Nachfrage mitteilte, kam es gegen 3 Uhr, in der Nacht vom 14. Juli auf Sonntag den 15. Juli, zu einem Polizeieinsatz auf dem Dorffest in Birstein. Erst ging es laut der Polizeisprecherin um verbale Äußerungen - im Laufe des Streites sei einem Fußballspieler auch ins Gesicht geschlagen worden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen, es bestehe der Verdacht auf die Volksverhetzung. 

Natascha Berger

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare