Auch Aktenzeichen XY suchte nach ihr 

Vermisste Hilal (10) seit 21 Jahren verschwunden - Bruder überrascht nun mit bewegendem Interview

Hilal aus Hamburg wird noch immer vermisst. 
+
Hilal aus Hamburg wird noch immer vermisst. 

Seit 1999 fehlt von der damals 10-jährigen Hilal aus Hamburg jede Spur, nun äußert sich ihr Bruder. 

  • Von der damals zehnjährigen Hilal aus Hamburg fehlt noch immer jede Spur. 
  • Seit 1999 wird die Schülerin vermisst. 
  • Nun äußerte ihr Bruder bewegende Worte.

Hamburg - Es sollte ein guter Tag für die damals 10-jährige Hilal Ercan aus Hamburg werden, doch am 27. Januar 1999 verschwand das türkische Mädchen spurlos. Nachdem die Schülerin zuvor ein gutes Schulzeugnis nach Hause gebracht hatte, durfte sich Hilal zur Belohnung etwas in einem Einkaufszentrum kaufen. Dort wird Hilal zum letzten Mal gesehen. 

Hamburg: Schülerin noch immer vermisst - Bruder überrascht mit Aussage

Im Gespräch mit Bild meldete sich nun der Bruder des Mädchens zu Wort. „Ich wünsche mir, dass wir endlich Gewissheit haben, wo Hilal versteckt ist. Der Täter ist uns das bis heute schuldig“, erklärt Abbas Ercan. Der 33-Jährige betont dabei sogar: „Wenn er es sagt, dann gebe ich ihm die Chance, dass wir ihm verzeihen. Er erlöst uns alle damit.“ 

Wie das Blatt weiter berichtet, soll der bereits pensionierte Hamburger LKA-Chef Reinhard Chedor 2019 bereits versichert haben, dass die Akte des Kriminalfalls „nie geschlossen“ werde. In dem Interview appelliert der Bruder des vermissten Mädchens an mögliche Mitwisser oder Zeugen: „Es geht um ein ermordetes Kind. Wir brauchen jede Hilfe, um den Fall endlich zu lösen.“ 

Hamburg: Vermisste Hilal noch immer verschwunden - Das geschah im Januar 1999

Gegen 13.15 Uhr wurde die damals zehnjährige in einem Einkaufszentrum in Hamburg-Lurup zum letzten Mal gesehen, bereits wenige Stunden später leitete die Polizei eine intensive Suche nach dem Mädchen ein. Doch auch die größte Suchaktion Hamburgs nach dem Zweiten Weltkrieg löste den Kriminalfall bislang nicht. 

Obwohl Ermittler in den mittlerweile 21 Jahren auch die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ um Hilfe bat, bleibt das Verschwinden der damals zehnjährigen ungelöst. 2005 hatte ein bereits vorbestrafter Sexualstraftäter das Verbrechen an dem türkischen Mädchen gestanden, doch kurz darauf zog der Mann sein Geständnis zurück. Ihm kann bislang keine Schuld an dem vermeintlichen Mord nachgewiesen werden. 

Hamburg: Polizei und Angehörige erhoffen sich Hinweise im Vermisstenfall

Obwohl das Verschwinden der Schülerin mittlerweile 21 Jahre zurückliegt, versuchen Ermittler noch immer das Schicksal der damals Zehnjährigen aufklären zu können. Doch auch eine erneute Suchaktion 2018 führte nicht zum erhofften Durchbruch. 

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im LKA Hamburg unter der Telefonnummer (040) 4286-56789 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

In Wien wird die erst 19 Jahre alte Ariadna vermisst. Die Schülerin soll sich kurz vor ihrem Verschwinden mit einem unbekannten Mann getroffen haben. 

Von dem als zuverlässig geltende Familienvater Ulrich Jaschke aus Dinslaken fehlt ebenfalls jede Spur. Wer tötete Helmut aus dem österreichischen Graz? Der 54-Jährige schleppte sich noch blutend zu den Nachbarn. Doch von seinem Mörder fehlt jede Spur.

Als eine 17-Jährige in Bamberg in ein Gebüsch gezerrt wird, reagiert ein junger Mann mit einer mutigen Aktion. Nun wird der Fall bei „Aktenzeichen XY“ aufgegriffen.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare