Happy End

Fuchs-Baby wird von Collie adoptiert als Mutter bei Autounfall stirbt

Fuchs-Baby
+
Fuchs-Baby wird von Collie adoptiert als Mutter bei Autounfall stirbt

Eine Tiergeschichte zum Dahinschmelzen: Ein verwaistes Fuchsbaby hatte in Oberscheld Glück im Unglück - es wurde nicht nur gefunden, sondern hat sogar das Herz einer Familie einer Familie erobert.

Oberscheld - Die Zukunft von dem drei Wochen alten Fuchsbaby Dinozzo schien eigentlich schon besiegelt zu sein. Der Welpe verwaiste, nachdem seine Mutter von einem Auto überfahren und bedauerlicherweise getötet wurde. Nicht zu selten kommen freilaufende Tiere auf diese Weise um und infolgedessen auch ihre Zurückgebliebenen Jungen. Doch dieser kleine Bursche hatte wohl Glück im Unglück. Er wurde gefunden und zu einem Tierarzt gebracht. Der Beginn einer großen Tierfreundschaft. Extratipp.com* berichtet.

Fuchs wird zum Familienmitglied

Ein Paar, ebenfalls aus dem bescheidenen Stadtteil Oberscheld, hörte von der tragischen Geschichte des jungen Fuchses und entschied ihm eine neue Familie zu bieten. Doch nicht nur für das Paar, Angelika und Werner Schmaing, schien dies eine wichtige Angelegenheit zu sein, auch die Mitglieder dieser Patchwork-Familie gaben anscheinend ihr Bestes, den Einstieg für Dinozzo so leicht wie möglich zu gestalten.

Das Fuchsbaby hat eine neue Familie gefunden.

Die Familie bestehend aus einem Collie namens Ziva, einer Bengalkatze namens Leopold und zwei süßen Ferkeln haben den jungen Fuchs sofort in ihr Herz geschlossen. Er hat eine enge Beziehung zu seiner neuen Mutter Collie aufgebaut und auch die junge Katze hat den neuen Mitbewohner herzlich willkommen geheißen. Mittlerweile ist Dinozzo schon viel stärker geworden und lebt ein gesundes, glückliches Leben in seinem neuem Zuhause. Eine Tiergeschichte, dessen Ende nicht besser hätte sein können.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare