Frankreichs Wahrzeichen

Eiffelturm in Paris evakuiert: Das ist der Grund dafür

+
Das Wahrzeichen der Stadt: Der Eiffelturm in Paris.

Der Pariser Eiffelturm musste am Montag evakuiert werden. Grund dafür war ein Kletterer, der sich unerlaubt an der Fassade des Wahrzeichens aufhielt.

Paris - Der Pariser Eiffelturm ist wegen eines Kletterers evakuiert worden. Eine Person steige ohne Erlaubnis an dem Bauwerk empor, teilte die Betreibergesellschaft am Montag mit. "Feuerwehr und Polizei sind vor Ort", hieß es. Wie viele Touristen in den Turm verlassen mussten, teilte der Betreiber nicht mit. 

"Ein Kletterer wurde entdeckt", erklärte der Betreiber. "Es ist das normale Vorgehen: Wir müssen ihn daran hindern, weiterzumachen, und evakuieren deshalb den Turm." Am vergangenen Mittwoch hatte Paris den 130. Jahrestag der Eröffnung des Eiffelturms gefeiert. Der Ingenieur Gustave Eiffel hatte den 324 Meter hohen Turm für die Pariser Weltausstellung von 1889 geschaffen. Er ist mit fast sieben Millionen Besuchern jährlich eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der französischen Hauptstadt. Vor über einem Jahr blieb der Eiffelturm schon einmal geschlossen. Damals war der Grund aber ein anderer. 

AFP

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare