Protestaktion #Einkerzen

Aktion zu Corona-Gedenktag stößt im Netz auf Kritik

In einem Karton ist ein Plakat mit der Aufschrift „Zündet eure Kerzen selber an“ zu sehen. Davor liegen Kerzen.
+
Protest: Unter dem Motto „Zündet eure Kerzen selber an“ legten Bürger Kerzen vor den deutschen Rathäusern ab.

Mit einer Kerze im Fenster sollten Bürger am Sonntag der Corona-Toten gedenken. Über Twitter wurde zu der Gegenaktion #Einkerzen aufgerufen.

Hamburg/Berlin – Bei einer Gedenkfeier sprach Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den Hinterbliebenen der Corona-Toten sein Beileid aus. Zu der Veranstaltung am Sonntag in Berlin waren einige wenige Politiker und Angehörige von Verstorbenen eingeladen. Alle anderen waren dazu aufgerufen, den Toten mit einer Kerze im Fenster zu gedenken. Unter dem Hashtag #Lichtfenster hatten Vertreter der Länder zu der Aktion aufgerufen.

Stattdessen ging über Twitter der Hashtag #Einkerzen viral. Verärgerte User verwarfen die Fenster-Idee und legten stattdessen Kerzen vor den Rathäusern und Staatskanzleien ab. Ihr Motto: „Zündet eure Kerzen selber an“. Damit gaben die Protestierenden der Politik eine Mitschuld an der hohen Zahl der an Covid-19 verstorbenen Deutschen.

Rund 80.000 Menschen sind in Deutschland im Zusammenhang mit einer Coronavirus*-Infektion verstorben. Frank-Walter Steinmeier rief die Bürger bei der Gedenkfeier dazu auf, zusammenzuhalten und die Pandemie gemeinsam zu bekämpfen. Unter dem Hashtag #Einkerzen* gab es auf Twitter bis Sonntag rund 14.000 Posts. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare