Webseiten auf Android unerreichbar?

Samsung-Nutzer erhalten bittere Nachricht - Ab 2021 massive Einschränkungen für viele Modelle

Ein Smartphone wird mit der Hand gehalten (Symbolbild).
+
Android-Nutzer müssen mir Einschränkungen rechnen (Symbolbild).

Android-Nutzer aufgepasst: Für einige Nutzer von Android-Smartphones kommt es 2021 zu massiven Einschränkungen - rund ein Drittel aller Exemplare ist betroffen.

  • Für viele Android-Nutzer kommt es ab September 2021 zu Einschränkungen.
  • Das betrifft Smartphones von Samsung, Huawei und weiteren Herstellern.
  • Die Einschränkungen lassen sich mit einem Trick umgehen.

München - Ab September 2021 gibt es für Android-Nutzer eine Einschränkung, die vielen Usern nicht gefallen dürfte. Das Betriebssystem, das unter anderem auf Handys der Marken Samsung, Huawei oder Xiaomi läuft, bekommt nun Probleme mit der Verbindung zu zahlreichen Internetseiten. Von den Einschränkungen ist rund ein Drittel aller Android-Nutzer betroffen, Auslöser für die Probleme ist eine ziemlich unbekannte Software-Firma aus den USA.

Android mit massiven Einschränkungen für viele Geräte - Diese Smartphones sind betroffen

Relevant ist das Problem laut dem Software-Hersteller „Let‘s Encrypt“ hauptsächlich für Smartphone-Modelle, die seit 2016 kein Software-Update erhalten haben. User mit neueren Android-Geräten müssen sich also erst einmal keine Sorge machen. Der Hersteller „Let‘s Encrypt“ produziert die Zertifikate, die den Zugriff auf Webseiten erlauben und diese als vertrauenswürdig einstufen. Als das Unternehmen 2016 startete, begann es mit einem sogenannten Cross-Signing - das heißt, „Let‘s Encrypt“ teilte sich die Zertifizierung mit einer anderen, bereits existierenden Software. Dieses geteilte Zertifikat läuft zum 1. September 2021 ab, von diesem Zeitpunkt an setzt der Softwareentwickler auf seine eigene, neu entwickelte Zertifikat-Software.

Das Problem an der Sache: Ältere Android-Smartphones erkennen die neue Zertifizierung von „Let‘s Encrypt“ nicht an und stufen somit einen Großteil aller Internetseiten im Browser als nicht vertrauenswürdig ein. Betroffen sind alle Android-Geräte mit der Software-Version 7.1.1. oder älter. Das sind hauptsächlich Geräte aus 2016 und den vorausgegangenen Jahren - allerdings immerhin etwa 33,8 Prozent, wie „Let‘s Encrypt“ in einer Pressemitteilung bekannt gibt.

Android-Smartphones künftig ohne Internet? So lassen sich die Einschränkungen umgehen

Für die betroffenen Android-User könnte es jedoch ein Schlupfloch geben: Die Kompatibilitätsprobleme lassen sich über den Browser Firefox umgehen. Mozilla Firefox ist unter den mobilen Browsern einzigartig und kommt anders als die Konkurrenz mit einer eigenen Liste an vertrauenswürdigen Zertifikaten. Hier hängt das Blockieren einer Website daher nicht mehr von der installierten Software des Smartphone ab, sondern läuft direkt über Firefox. (tko)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare