Studie von „Brand Finance“

Wertvollste Fußball-Marken: Werder steigt in Top-40 auf

+
Werder Bremen kann sich in Sachen Markenwert um zwei Plätze verbessern und steht nun auf Platz 40.

Der SV Werder Bremen ist nicht nur den eigenen Fans lieb und teuer. Genau gesagt gehört der Verein mittlerweile zu den 40 wertvollsten Fußball-Clubs weltweit. Das hat die jährliche „Football 50“-Studie des Unternehmens „Brand Finance“ ergeben.

Gegenüber dem Vorjahr konnten sich die Bremer dabei sogar noch verbessern. Mit einem gesamten Markenwert von 155 Millionen US-Dollar (138 Millionen Euro) rutschen die Grün-Weißen laut der Studie von Platz 42 aus dem Jahr 2016 auf den 40. Rang in 2017. Das ist ein Zuwachs von 37 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr.

So sind die Markenwerte im Fußball verteilt. Deutschland auf Platz 2

Allerdings muss man dazu auch erwähnen, dass der deutsche Fußball-Markt generell sehr stark ist und hinter den Premier-League-Clubs aus England und Wales den zweitgrößten Gesamtwert generiert. In Zahlen: 4,1 Milliarden US-Dollar sind die deutschen Clubs wert, was einen Anteil von 20,3 Prozent an der weltweiten Fußball-Torte ergibt. Somit schneiden unter den Top-40 noch elf deutsche Clubs besser ab als Werder Bremen. Namentlich: Bayern München, Borussia Dortmund, Schalke 04, Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg, Borussia M'gladbach, 1899 Hoffenheim, VfB Stuttgart, Hamburger SV, 1. FC Köln und Hertha BSC.

Die Platzierungen ergeben sich unterdessen aber nicht nur aus Umsatzzahlen und Spielerwerten. Auch Sportlicher Erfolg, Zufriedenheit der Anhänger, Stadionkapazität, Stadionauslastung oder die Präsenz in sozialen Medien fließen mit in die Studie ein.

Das vollständige Top-50-Ranking

Das Top-50-Ranking in US-Dollar.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare