Vor Heimspiel-Debüt gegen Hannover

Werder-Trainer Kohfeldt: „Wir werden Sonntag gewinnen“

+
Der vorläufige Chef-Coach Florian Kohfeldt blickt optimistisch auf sein erstes Heimspiel als Werder-Trainer.

Der jüngst zum Chefcoach beförderte Florian Kohfeldt hat sich vor seinem zweiten Spiel als Werder-Trainer optimistisch geäußert. In einem Interview auf der Vereinswebseite gab er zudem an, die Vertragslaufzeit spiele für seine Arbeit keine Rolle.

Die zeitliche Begrenzung seines Trainerjobs bei Werder Bremen stört Florian Kohfeldt nicht. Es spiele „keine Rolle, ob ich für sechs Wochen arbeite oder einen Vertrag für mehrere Jahre unterzeichnet hätte“, sagte der 35-Jährige am Sonntag in einem Interview auf der Internetseite des Fußball-Bundesligisten. „Am Ende müssen wir uns alle an Ergebnissen messen lassen, egal wer hier sitzt.“ 

Der bisherige U23-Coach soll die Profis des abstiegsbedrohten Erstligisten zunächst bis zur Winterpause trainieren. "Wer drei-, vier- oder fünfmal hintereinander verliert, der hat keine Argumente", sagte Kohfeldt. "Das werden wir aber nicht. Wir werden Sonntag gewinnen." Am 12. Spieltag ist dann Hannover 96 zu Gast in Bremen. Das erste Spiel des Nachfolgers von Alexander Nouri hatte Werder gegen Eintracht Frankfurt 1:2 verloren. dpa 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare