Angeschlagene Bremer

Werder im DFB-Pokal ohne Bargfrede und Moisander

+
Bremens Philipp Bargfrede muss gegen Flensburg noch aussetzen. Foto: David Hecker

Bremen (dpa) - Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt verzichtet im DFB-Pokalspiel gegen den SC Weiche Flensburg auf die zuletzt angeschlagenen Philipp Bargfrede und Niklas Moisander.

Die beiden Defensivspieler sollen aber am Sonntag im Bundesliga-Spiel bei Mainz 05 dabei sein, sagte Kohfeldt. Bargfrede musste bei der Niederlage in der Fußball-Bundesliga gegen Bayer Leverkusen (2:6) am vergangenen Sonntag wegen eines leichten Muskelfaserrisses passen, Moisander war wegen muskulärer Probleme ausgefallen.

Werder nimmt das Zweitrundenspiel im DFB-Pokal am Mittwoch (18.30 Uhr) in Lübeck gegen den Regionalligisten aus Flensburg sehr ernst. "Wir wollen im Pokal überwintern. Wir schonen keinen, sondern wollen die beste Mannschaft auf dem Platz haben", sagte Kohfeldt. "Wir sind genauso gut vorbereitet wie auf einen Bundesligisten."

Der 36-Jährige beging am Dienstag auch sein einjähriges Dienstjubiläum als Cheftrainer, bewertete dieses Datum aber als nichts Besonderes. "Ich ziehe erst im Sommer Bilanz. Ich hoffe, es kommen noch ein, zwei Jahre hinzu", sagte er.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare