2:2 im Weser-Stadion

Werder verspielt Sieg gegen Mainz und überwintert auf Relegationsplatz

+
Werder-Torschütze Belfodil bejubelt seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 gegen Mainz 05 im Weser-Stadion.

Werder bekommt in den letzten Sekunden des letzten Bundesliga-Spiels vor der Winterpause gegen den direkten Konkurrenten Mainz den Ausgleich zum 2:2. Zuvor hatten die Bremer lange geführt, die nun den HSV überholen und auf dem Relegationsplatz überwintern.

Florian Kohfeldts Elf, in der Zlatko Junuzovic und Max Kruse kurzfristig durch Florian Kainz und Ishak Belfodil ersetzt werden mussten, begann das Kellerduell am Samstagnachmittag im Weser-Stadion furios. Durch den Schuss von Philipp Bargfrede konnte Werder früh in Führung gehen (2.). 

Als Ishak Belfodil per Kopfball-Bogenlampe in der 17. Minute nachlegte, wuchs die Euphorie nach dem schwachen 0:1 in Leverkusen weiter an. In der 70. Minuten kam Mainz durch Robin Quaison jedoch noch einmal heran. Letztlich schaffte es Werder nicht, die Partie über die Zeit zu bringen und am letzten Spieltag vor der Winterpause einen großen Befreiungsschlag zu landen. Statt auch Mainz zu überholen, ziehen die Grün-Weißen „nur“ am HSV vorbei und überwintern auf dem Relegationsplatz. Am Mittwoch folgt der letzte Auftritt vor Weihnachten, beim Pokal-Heimspiel gegen Freiburg.

Die Aufstellungen 

Werder: Pavlenka – Bauer, Veljkovic, Moisander, Augustinsson – Bargfrede (65. Gondorf) – M. Eggestein, Delaney – Gebre Selassie, Kainz (76. Hajrovic) – Belfodil

Mainz: Zentner – Donati, Balogun (46. Berggreen), Diallo – Frei – Holtmann, Öztunali, Latza (71. Maxim), Brosinski – Muto (60. Quaison), De Blasis

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare