Nach 0:3-Niederlage von Werder Bremen gegen RB Leipzig

Warum sich RB-Coach Julian Nagelsmann über Werder-Trainer Florian Kohfeldt ärgerte

+
Eigentlich verstehen sie sich doch gut, aber beim Bundesliga-Spiel zwischen dem SV Werder Bremen und RB Leipzig gab es Ärger zwischen den Cheftrainern Florian Kohfeldt (l.) und Julian Nagelsmann.

Bremen - Die drei Punkte waren eingetütet, die Tabellenführung verteidigt, trotzdem präsentierte sich RB-Trainer Julian Nagelsmann nach dem 3:0-Sieg seiner Leipziger beim SV Werder Bremen nicht ganz zufrieden. Der Coach hätte gerne einen stärkeren Auftritt gesehen und dazu noch Rot für Kapitän Davy Klaassen.

Dabei kritisierte Julian Nagelsmann auch das Verhalten vom Trainer von Werder BremenFlorian Kohfeldt, und dessen Bank – und das verwunderte nach der Partie schon ein bisschen. Denn eigentlich verstehen sich die beiden Trainer, die in Marc Kosicke denselben Berater haben, ganz gut.

Was war passiert? In der 23. Minute war der Leipziger Konrad Laimer in der Hälfte des SV Werder Bremen mit offener Sohle gegen Leonardo Bittencourt zu Werke gegangen, traf den Bremer am Knie. Schlimmstes musste befürchtet werden. Der aufgebrachte Davy Klaassen eilte herbei, ging in einen völlig unnötigen Zweikampf mit Nordi Mukiele und traf den Leipziger mit dem Ellenbogen im Gesicht. Mukiele fiel sofort schreiend zu Boden, stand aber genauso schnell wieder auf, um sich den Übeltäter zu schnappen. 

SV Werder Bremen: Darum forderte RB-Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann Rot für Davy Klaassen

Andere Profis beruhigten die Gemüter, verletzt hatte sich Mukiele nicht. Derweil beklagten sich Kohfeldt und sein Trainerteam vor der Bank des SV Werder Bremen über Laimers hartes Einsteigen. Dabei kam es auch zum Blickkontakt zwischen Florian Kohfeldt und Julian Nagelsmann. Der Trainer von RB Leipzig deutete seinen Unmut über das Bremer Verhalten mit der Forderung einer Karte an, Kohfeldt beruhigte deshalb sofort seine Mitarbeiter. Schiedsrichter Tobias Stieler beließ es bei einer Ermahnung der Spieler. 

Doch Julian Nagelsmann kartete später im ZDF-Sportstudio bei Ansicht der TV-Bilder nach. „Die ganze Bremer Bank steht da und fordert eine Rote Karte für unseren Spieler – und hinterher ist es der Bremer Spieler, der die Rote Karte verdient gehabt hätte“, meinte der 32-Jährige und gönnte sich auch noch einen Seitenhieb Richtung Florian Kohfeldt und Co.: „Ich habe es nicht so gerne, wenn die ganze Bank dasteht und wild rumfuchtelt.“ Dass er und seine Kollegen ebenfalls nicht immer kühlen Kopf auf der Bank bewahrt und zwischendurch eine Gelbe Karte für Michael Lang gefordert hatten, war Nagelsmann wohl entfallen. Immerhin wertete er Laimers Einsteigen, das Bittencourt unverletzt überstanden hatte, als durchaus verwarnungswürdig.

SV Werder Bremen: Coach Florian Kohfeldt hat Ellenbogen-Einsatz von Davy Klaassen nicht gesehen

Und was sagte Florian Kohfeldt zum Ellenbogencheck von Davy Klaassen? „Ich habe es nicht gesehen. In solchen Fällen sollte man sich auch die Reaktion der Spieler anschauen und sich nicht nur auf die Fernseh-Bilder verlassen. Ich habe mit Davy gesprochen und auch mit RB-Spielern. Keiner hat das als etwas Schlimmes wahrgenommen.“ Das galt übrigens genauso für die Video-Assistenten in Köln, die nicht einschritten. Eine nachträgliche Sperre von Klaassen muss Werder Bremen jedenfalls nicht befürchten, weil es sich um eine Tatsachenentscheidung handelt. (kni)

Noch mehr News von Werder Bremen 

„Der Scheiß beginnt von vorn“: Der Trainer von Werder Bremen, Florian Kohfeldt, leidet mit Niclas Füllkrug, glaubt aber weiter an ihn. 

Unterdessen hat Frank Baumann über die die mögliche Verpflichtung von vereinslosen Spielern gesprochen. Tätigt Werder Bremen nach dem Ausfall von Niclas Füllkrug Not-Transfers? Derweil schon die kuriose Geschichte von Luc Ihorsts Bundesliga-Debüt für Werder Bremen gelesen? Mittlerweile bahnt sich eine Rückkehr von Ömer Toprak in den Kader von Werder Bremen an - der Innenverteidiger könnte schon für das Spiel gegen den BVB eine Option sein. Stürmer Niclas Füllkrug von Werder Bremen spricht im Interview unter anderem über seine seinen schweren Rückschlag nach seiner erneuten Knieverletzung.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare