Werders Nummer zwei bald wieder fit

Aufatmen bei Stefanos Kapino: Werder-Torwart nicht schlimmer verletzt

Aufatmen bei Stefanos Kapino: Der Ersatzkeeper des SV Werder Bremen hat sich nicht schwerer am Sprunggelenk verletzt.
+
Aufatmen bei Stefanos Kapino: Der Ersatzkeeper des SV Werder Bremen hat sich nicht schwerer am Sprunggelenk verletzt.

Bremen – Beim Testspiel des SV Werder Bremen gegen Austria Lustenau war Stefanos Kapino kurzfristig mit einer Fußverletzung ausgefallen. Über die Schwere der Verletzung war zunächst nichts bekannt - bis jetzt. Am Dienstagabend verkündeten die Bremer die Diagnose.

Stefanos Kapino zog sich keine schwerere Verletzung zu, sondern eine Bänderzerrung im linken Sprunggelenk“, teilte der SV Werder Bremen am Dienstagabend mit. Darüber hatte zuvor eine MRT-Untersuchung Aufschluss gegeben.

Werder Bremen: Aufatmen bei Stefanos Kapino! Keine schlimmere Verletzung

Eine lange Ausfallzeit muss der Ersatztorwart des SV Werder Bremen somit nicht befürchten. „Er wird in dieser Woche an das Teamtraining herangeführt“, heißt es auf der Vereinsseite. Ein Einsatz des 26-Jährigen beim Testspiel-Doppelpack am Samstagnachmittag gegen den FC Groningen und den FC St. Pauli kommt aber wohl noch zu früh. (mwi) Auch interessant: So könnt ihr die Werder-Testspiele gegen Groningen und St. Pauli live im TV und Stream schauen.

Zur letzten Meldung vom 24. August 2020:

Neue Personalprobleme bei Werder Bremen: Stefanos Kapino zum MRT, Milos Veljkovic angeschlagen

Sorgen um Stefanos Kapino, kleine Pause für Milos Veljkovic: Ersatzkeeper und Innenverteidiger verpassten am Montag das Testspiel des SV Werder Bremen gegen Austria Lustenau.

Milos Veljkovic klagte über muskuläre Probleme im Oberschenkel, wurde deshalb geschont. Statt für Werder Bremen zu spielen, absolvierte der Serbe individuelle Trainingseinheiten. 

Werder Bremen: Stefanos Kapino zur MRT-Untersuchung - Diagnose offen

Etwas größer ist die Gefahrenlage bei Torwart Stefanos Kapino. Der Grieche wurde am Montag von Werder Bremen zur MRT-Untersuchung geschickt, weil er seit Sonntag Schmerzen im Sprunggelenk verspürt. Eine Diagnose liegt noch nicht vor. (csa) Auch interessant:  Nick Woltemade wird bei Werder Bremen absichtlich unterschlagen. Aber warum?

Zur letzten Meldung vom 5. August 2020:

Zwei fehlen bei Werder Bremen: Stefanos Kapino im Sonderurlaub, Milos Veljkovic in der Reha

Überraschend kommt das wahrlich nicht: Im letzten Spiel hatte sich Milos Veljkovic einen Muskelverletzung zugezogen, deswegen kann er noch nicht wieder mit seinen Kollegen beim SV Werder Bremen trainieren. Auch Stefanos Kapino ist nicht dabei. Der Ersatzkeeper hat von Werder eine Woche Sonderurlaub bekommen.

Schaut sich der Grieche etwa bei einem potentiellen neuen Cub um? „Nein“, sagt Sportchef Frank Baumann und erklärt: „Er hat aus persönlichen Gründen ein paar Tage länger frei bekommen, wird erst Ende der Woche da sein. Das war schon lange so mit ihm besprochen.“ Stefanos Kapino war zuletzt mit verschiedenen Clubs in Verbindung gebracht worden. Da Stammkeeper Jiri Pavlenka Werder Bremen wohl nicht verlassen wird, liebäugelt Kapino mit einem Abschied, weil er gerne wieder spielen möchte.

Milos Veljkovic würde auch gerne spielen, kann es aber im Moment nicht. Seine Muskelverletzung aus dem Heidenheim-Spiel lässt das nicht zu. „Er braucht noch ein paar Tage Reha-Training“, berichtet Baumann. Ein längerer Ausfall droht aber wohl nicht. (kni)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare