Nach jahrelanger Verletzungsmisere

Ex-Werder-Profi Eilers hat sich in den Profi-Fußball zurückgekämpft und wechselt zum Halleschen FC

Justin Eilers, ehemaliger Profi des SV Werder Bremen, hat sich nach langer Verletzungsmisere in den Profi-Fußball zurück gekämpft.
+
Justin Eilers, ehemaliger Profi des SV Werder Bremen, hat sich nach langer Verletzungsmisere in den Profi-Fußball zurück gekämpft.

Bremen - Er war Torschützenkönig in der 3. Liga und Aufstiegsheld bei Dynamo Dresden – im Sommer 2016 schien die Karriere von Spätstarter Justin Eilers mit dem Wechsel zum SV Werder Bremen so richtig Fahrt aufzunehmen, doch der Traum von einem Einsatz in der Bundesliga platzte. Es folgte eine vier Jahre andauernde Leidenszeit. Das Karriereende drohte. Aber Eilers gab nie auf und kämpfte sich zurück. Ende September 2020 heuerte der 32-Jährige nach einem vierwöchigen Probetraining bei Drittliga-Neuling SC Verl an. Trotz einer erfolgreichen Rückrunde mit fünf Toren geht es für Eilers nun aber nicht in Verl weiter, der Stürmer hat einen neuen Club gefunden: Er wechselt zum Halleschen FC.

Justin Eilers hat nach langer Verletzung eindrucksvoll gezeigt, dass er noch sehr genau weiß, wo das Tor steht. Seine Quote in der 3. Liga ist beachtlich, von medizinischer Seite gab es ebenfalls grünes Licht“, sagt Halles Sportdirektor Ralf Minge über den Neuzugang. Vor allem Eilers‘ „Mischung aus Torquote und Erfahrung“ sei interessant. So begehrt war der Angreifer aufgrund seiner Verletzungshistorie schon lange nicht mehr.

Rückblick: Eilers‘ Leidenszeit begann beim SV Werder Bremen, wo sich der damals 26-Jährige vor Beginn der Vorbereitung an der Hüfte verletzt hatte. Er musste an der Leiste operiert werden. Als er sich gerade davon erholt hatte, zog er sich im Mai 2017 einen Kreuzbandriss zu. Im März 2018 feierte er in der U23 sein Comeback. Doch für das erste Bundesligaspiel in seiner Karriere sollte es nicht mehr reichen. Justin Eilers wechselte zum griechischen Erstligisten Apollon Smyrnis und damit zu seinem alten Trainer Valerien Ismael, der ihn schon in der U23 des VfL Wolfsburg trainiert hatte. Doch Ismael schmiss beim Chaos-Club in Athen schnell hin. Im Winter flüchtete dann auch Eilers, nachdem er kein Gehalt mehr bekommen hatte.

Werder Bremen: Justin Eilers‘ erfolgreiches Comeback im Profi-Fußball

Beim Drittligisten Sportfreunde Lotte sollte im Januar 2019 alles besser werden, doch wieder einmal machte die Hüfte Probleme. Nach nur zwei Kurzeinsätzen musste Eilers erneut operiert werden. Immerhin wurde endlich das Grundproblem diagnostiziert, der Angreifer sollte wieder komplett fit werden. Und trotzdem kam es knüppeldick für ihn: Justin Eilers musste 2019 in seiner Heimatstadt Braunschweig Privatinsolvenz anmelden. 14 Monate später, im September 2020, war er noch immer vereinslos und hatte seit Februar 2019 kein Pflichtspiel mehr bestritten. Nicht wenige glaubten an Eilers‘ Karriereende. Doch der gebürtige Braunschweiger kämpfte für sein Comeback im Profifußball. Mit Erfolg, wie der Wechsel nach Halle zeigt. (mwi) Auch interessant: Schaufenster Europameisterschaft - Werder-Profis Marco Friedl, Jiri Pavlenka und Ludwig Augustinsson wollen ihre Marktwerte steigern!

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare