Ein Jahr plus Option?

Baumann widerspricht Garcia im Vertragspoker

+
Jubeln Santiago Garcia (r.) und Theodor Gebre Selassie auch in der kommenden Saison gemeinsam im Trikot von Werder Bremen?

Hat Santiago Garcia eine sportliche Zukunft bei Werder Bremen? Und wenn ja, wie sieht diese aus? Fakt ist, dass der Vertrag des 28-Jährigen im Sommer ausläuft. Dabei könnte sich der Argentinier gut vorstellen, länger an der Weser zu bleiben. Allerdings sei ihm nach eigenen Angaben lediglich ein neuer Vertrag für ein Jahr angeboten worden, eine zu kurze Laufzeit für den Linksverteidiger. Dieser Darstellung hat Werder-Manager Frank Baumann nun widersprochen.

„Es entspricht nicht den Tatsachen, dass wir Santi nur einen Einjahresvertrag angeboten haben“, wird Baumann in der „Bild“ zitiert. Vielmehr würde sich der Vertrag automatisch verlängern, wenn eine bestimmte Anzahl von Spielen erreicht werde, heißt es in dem Bericht. „Wir wollen mit Santi verlängern. Würden wir es nicht wollen, hätten wir ihm kein Angebot gemacht.“

Aber das ist nicht der einzige Streitpunkt: Garcia, der derzeit verletzt ist, fordert laut „Bild“ auch mehr Gehalt. Bislang verdiene er etwa eine Million Euro jährlich.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare