Auch MLS Thema für den Ex-Bremer

Ex-Werder-Stürmer Aron Johannsson will zurück in die deutsche Bundesliga

Aron Johannsson lacht.
+
Für Aron Johannsson läuft es bei Hammarby IF richtig gut: Der ehemalige Stürmer des SV Werder Bremen hat schon 15 Tore in 27 Spielen erzielt und liebäugelt jetzt mit einer Bundesliga-Rückkehr.

Bremen – Beim SV Werder Bremen war Aron Johannsson der große Pechvogel, handelte sich eine Verletzung nach der anderen ein. Nun träumt der ehemalige Nationalspieler der USA von einer zweiten Chance in der Bundesliga. Im Januar will Johannsson seinen schwedischen Club Hammarby IF verlassen. Dort hat er sich in dieser Saison (Schweden spielt im Kalenderjahr) mit 15 Treffern in 25 Pflichtspielen zurück ins Rampenlicht geschossen.

„Seit ich Deutschland verlassen habe, habe ich dieses Gefühl, dass ich zurückkehren muss. Ich will mir und allen anderen beweisen, dass ich gut genug bin, um in der Bundesliga zu spielen“, sagte der 30-Jährige dem US-Sender ESPN.
Werder Bremen hatte Aron Johannsson im Sommer 2015 für eine Ablösesumme von 4,2 Millionen Euro von AZ Alkmaar an die Weser geholt. Doch wegen diverser Verletzungen kam der Angreifer, der in Island aufgewachsen ist, in den folgenden vier Spielzeiten nur zu 28 Einsätzen in der Bundesliga. Dabei erzielte er vier Treffer.

Werder Bremen: Bundesliga oder MLS? Ex-Bremer Aron Johannsson will Wechsel im Januar

Mit seiner offenen Art war Johannsson im Team und bei den Fans sehr beleibt. Unvergessen ist sein Klamauk mit Teamkollege Max Kruse. Beide Profis waren im Sommer 2017 zum offiziellen Foto-Termin vor dem Saisonstart mit bewusst albernen Frisuren erschienen und so auch abgelichtet worden. Im Sommer 2019 wechselte Aron Johannsson dann ablösefrei zu Hammarby IF.

Nun möchte der ehemalige Stürmer des SV Werder Bremen aber noch einmal in einer größeren Liga angreifen. „Es sieht so aus, als würde ich Hammarby verlassen“, sagte der Stürmer. Dabei sei auch ein Wechsel in die Major League Soccer (MLS) in den USA denkbar: „Ich interessiere mich sehr für die MLS. Dort zu spielen, wäre etwas, von dem ich sehr lange geträumt habe.“ Aber mit der Bundesliga hat er noch eine Rechnung offen... (kni) Auch interessant: Mit dieser Aufstellung könnte Werder Bremen gegen den VfL Wolfsburg spielen.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare