Derby-Stimmung bei der Pressekonferenz

Bauer-Comeback gegen HSV? Das Personal-Update zum Nordderby

+
Robert Bauer verletzte sich in Freiburg und könnte bereits gegen den HSV sein Comeback feiern.

Große Überraschung vor dem Nordderby: Außenverteidiger Robert Bauer kehrt nach nur zwölf Tagen Pause am Donnerstag zurück ins Training zurück und könnte am Sonntag im Nordderby gegen den HSV bereits wieder mitmischen.

Drei Tage vor dem prestigeträchtigen Nordderby machte Werder-Trainer Alexander Nouri bei der Pressekonferenz Hoffnung auf eine schnelle Rückkehr von Bauer: „Robert wird heute Nachmittag wieder trainieren. Anschließend sind noch zwei Einheiten Zeit, wir stehen im engen Austausch.“ Der Verteidiger fiel mit Außenbandriss im linken Sprunggelenk beim Auswärtssieg in Freiburg aus. Nur zwölf Tage später scheint nun ein Einsatz am Ostersonntag möglich. Neben Bauer, in dessen Fall Nouri der medizinischen Abteilung einen sehr, sehr guten Job attestierte, hofft der Trainer auch auf die Rückkehr von Serge Gnabry, Lamine Sané und Philipp Bargfrede. Alle seien uneingeschränkt zurück im Mannschaftstraining, man sei optimistisch.

Personal, das Werder aufgrund zuletzt vieler Ausfälle gut gebrauchen könnte. Denn mit dem HSV kommt ein ebenso Form starker Konkurrent aus der unteren Tabellenhälfte ins Weser-Stadion. Sportchef Frank Baumann: „Wenn man sich die letzten Spiele von beiden Mannschaften angeschaut hat, darf man nicht davon ausgehen, dass sich einer zurücklehnen wird.“ Und weiter: „Ich glaube, dass es ein sehr heißes und umkämpftes Spiel geben wird. Beide Mannschaften werden sich nichts schenken.“

Für Angreifer Max Kruse zählt ohnehin nur ein Sieg, mit dem Werder gleichzeitig weiter Boden in Richtung Klassenerhalt gut machen würde. Laut Kruse ginge es darum, sich den Arsch aufzureißen, um das Spiel zu gewinnen. „Wir brauchen den absoluten Siegeswillen. Die Überzeugung der letzten Wochen. Wir brauchen die kämpferischen Mittel.“ Genauso wichtig sei jedoch der Spaß am Fußball.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare