Neuer Job für den Meister-Trainer

Schaaf-Comeback perfekt: Ex-Coach heuert bei Werder als technischer Direktor an

+
Thomas Schaaf ist zurück bei Werder Bremen, als technischer Direktor.

Der SV Werder Bremen geht mit Thomas Schaaf in der neu geschaffenen Position des Technischen Direktors in die neue Saison. Der langjährige Cheftrainer der Grün-Weißen, der in den Jahren von 1999 bis 2013 die Bundesliga-Mannschaft leitete und 2004 das Double gewann, unterschrieb bereits am Sonntag seinen Vertrag, der die Rückkehr in neuer Funktion zum 1. Juli 2018 vorsieht.

Der Name ist Programm: Das taugt der Neustädter Burger-Laden Rauch & Liebe

Geschäftsführer Frank Baumann misst der neuen Funktion und der Besetzung mit Thomas Schaaf große Bedeutung für die langfristigen Ziele des SV Werder Bremen bei. „Wir haben in den vergangenen Monaten unsere sportlichen Strukturen im Profi- und Ausbildungsbereich sehr genau unter die Lupe genommen und sie für die Zukunft aufgestellt. Thomas Schaaf in dieser Position ist für mich eine Schlüsselstelle in der Verzahnung zwischen Profi- und Ausbildungssektor. Ich freue mich sehr, dass wir einen Fußballfachmann mit seiner Expertise dafür gewinnen konnten", wird Baumann in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert. 

Dort heißt es weiter: Thomas Schaaf, der am heutigen Montag seinen 57. Geburtstag feiert, sagte zur bevorstehenden Rückkehr in neuer Rolle: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Frank Baumann und allen sportlichen Verantwortlichen, mit denen wir eine Top-Ausbildung auf internationalem Niveau nachhaltig etablieren wollen. Ich halte es für einen Schritt mit Weitblick und bin sehr motiviert, meinen Beitrag in dieses Konzept einzubringen."

Auch Cheftrainer Florian Kohfeldt begrüßt die Entscheidung für Thomas Schaaf: „Ich bin sicher, dass ich auch den Austausch mit ihm suchen werde, auch wenn seine Aufgabe nicht im Tagesgeschäft am Bundesliga-Team verortet ist. Er ist eine charismatische Persönlichkeit mit hoher Fachkompetenz. Ich freue mich, dass er wieder an Bord ist."

Die Aufgaben des Technischen Direktors wurden in den vergangenen Wochen intensiv besprochen. Zu den Aufgaben von Thomas Schaaf zählen die Weiterentwicklung und Umsetzungskontrolle einer einheitlichen Trainings- und Spielphilosophie. Strukturell berichten an den Technischen Direktor die sportlichen Leiter des WERDER Leistungszentrums Thomas Wolter, Heiko Flottmann und Thorsten Bolder. Thomas Schaaf wird zudem gemeinsam mit Thomas Wolter das Toptalente-Konzept verantworten und steht als Mentor für die Trainer im Leistungszentrum zur Verfügung. Weiterhin soll der Technische Direktor eine ständige Analyse des europäischen Spitzenfußballs sicherstellen.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.