Kruse noch ohne Niederlage

Statistiken: Diese aktuellen Werderaner sind am effektivsten gegen den HSV

+
Kruse, Pizarro und Co.: Hier kommen die persönlichen Statistiken der aktuellen Werderaner gegen den HSV.

Es gibt sie, die Werderaner, die sich in der Vergangenheit zum veritablen HSV-Schreck gemausert haben. Einige von Ihnen stehen auch beim Nordderby am Sonntag auf dem Platz. Unter ihnen: Max Kruse, der in seiner Karriere mit unterschiedlichen Vereinen noch nie gegen die Hamburger verlor. Oder Claudio Pizarro: Kein aktiver Fußballer hat häufiger gegen die „Rothosen“ getroffen als der Peruaner. Doch auch aktuelle Werderaner, die nicht mehr aktiv auf dem Feld agieren, haben eine glänzende „HSV-Statistik“.

Hier eine Auswahl der beeindruckendsten Statistiken aktueller Werderaner gegen den Hamburger SV (vor dem Nordderby am 16. April):

Max Kruse: der Ungeschlagene


Spiele gegen HSV

Siege

Unentschieden

Niederlagen

11

6

5

0

Max Kruse hat noch nie gegen den HSV verloren.

Faustregel: Wenn Max Kruse dabei ist, ist für den HSV nicht viel zu holen. Elf Mal stand der Stürmer für fünf verschiedene Clubs gegen die „Rothosen“ auf dem Feld. Egal ob mit St. Pauli (ein Sieg, ein Unentschieden), Freiburg (ein Sieg, ein Unentschieden), Gladbach (drei Siege, ein Unentschieden) oder Wolfsburg (ein Sieg, ein Unentschieden): Noch nie zog Kruses Team gegen den HSV den Kürzeren. Mit Werder stand der 29-Jährige übrigens bisher nur einmal (2016, Endstand: 2:2) den Hamburgern gegenüber. In jungen Fußballer-Jahren (‘07-‘09) war Kruse in den Duellen gegen den Kontrahenten von der Elbe in vier Spielen nie dabei.

-

Claudio Pizarro: Ein HSV-Alptraum

Spiele gegen HSV

Siege

Unentschieden

Niederlagen

34

19

6

9

Werder mit Pizarro im Jahr 2011 

Claudio Pizarro ist ein Phänomen. An der Weser weiß das jeder, und auch an der Elbe hat man die Qualität des Peruaners schon häufiger mal zu spüren bekommen. 21 Tore in 34 Spielen! Kein anderer aktiver Fußballer traf so häufig gegen den HSV (sogar in der gesamten Bundesliga-Geschichte schaffte nur Gerd Müller mehr Treffer: 31 in 30 Partien). Zugegeben: Pizarro traf hauptsächlich in Diensten des FC Bayern gegen Hamburg. 15 FCB-Tore stehen sechs Treffern für Werder gegenüber. Das ist stark, aber noch ausbaufähig, schließlich bekommt der Routinier sehr wahrscheinlich noch eine Gelegenheit, sich weiter als HSV-Schreck zu manifestieren.

-

Philipp Bargfrede: Warum sein Einsatz am Sonntag so wichtig wäre

Spiele gegen HSV

Siege

Unentschieden

Niederlagen

10

6

2

2

Auch Philipp Bargfrede hat eine starke BIlanz gegen den HSV

Bei Philipp Bargfrede ist die Sache noch ein bisschen anders als bei Kruse und Pizarro, denn wenn Bargi gegen den HSV antrat, dann immer in Grün-Weiß. Zehn Mal traf Werder mit dem 28-Jährigen auf Hamburg, und mehr als 50 Prozent der Spiele konnten die Werderaner gewinnen. Nur zweimal hatten die Bargfrede und Co. das Nachsehen gegen den selbsternannten „Bundesliga-Dino“. Und wer weiß, wer weiß: Wäre der gebürtige Zevener nicht in sage und schreibe neun Derbys verletzt gewesen... So oder so: Eine Rückkehr nach Verletzungspause des defensiven Mittelfeldmanns gegen den HSV wäre enorm wichtig für Bremen.

-

Auch neben dem Platz: Erfolgsgeschichten von Werderanern gegen den HSV

Alexander Nouri: Jetzt auch gegen die „Bundesliga-Dinos“ erfolgreich?

Spiele gegen HSV I + II

Siege

Unentschieden

Niederlagen

14

8

2

4

Alexander Nouri wartet noch auf den ersten Sieg gegen den großen, gewann aber schon ordentlich gegen den kleinen HSV

Werder-Trainer Alexander Nouri konnte sich bislang hauptsächlich gegen die zweite Mannschaft profilieren. Als Coach der Grün-Weißen stand der 37-Jährige erst einmal dem HSV gegenüber und blieb beim 2:2 in Hamburg ungeschlagen. Spannender ist da schon eher die Karriere als aktiver Fußballer. Mit Werders Zweiter Mannschaft, mit dem VfL Osnabrück, dem KFC Uerdingen und Holstein Kiel gewann Nouri acht von 13 Spielen gegen die Reserve der Hamburger. Nur viermal musste er sich mit seinem Team geschlagen geben. Gegen keine andere Mannschaft machte Norui übrigens so viele Spiele wie gegen den HSV II, und gegen keinen anderen Gegner gewann er so häufig.

-

Frank Baumann: Noch so ein HSV-Schreck

Spiele gegen HSV

Siege

Unentschieden

Niederlagen

20

10

6

4

UEFA-Pokal-Duell: Baumann mit Werder gegen den HSV

Als Spieler konnte der heutige Geschäftsführer Sport der Grün-Weißen, Frank Baumann, die Hälfte aller Spiele gegen den HSV gewinnen. 20 Spiele, zehn Siege. Nur viermal gab es eine Pleite. Im sensationellen UEFA-Pokal-Halbfinal-Match des Jahres 2009 gelang Baumann sogar mal ein Treffer gegen den Kontrahenten per Kopf. Damals kam die Vorarbeit von Hugo Almeida, und auch Claudio Pizarro netzte in der Partie.

-

Alle aktuellen, aktiven Werder-Profis und Ihre Bilanz gegen den HSV

Name

Siege

Unentschieden

Niederlagen

Felix Wiedwald

1

0

2

Jaroslaw Drobny

2

3

2

Luca Caldirola

1

2

0

Niklas Moisander

0

1

0

Milos Vejlkovic

0

1

0

Santiago Garcia

2

1

3

Robert Bauer

0

2

1

Theo Gebre Selassie

4

0

4

Ulisses Garcia

0

0

0

Florian Grillitsch

0

0

2

Philipp Bargfrede

6

2

2

Sambou Yatabaré

0

0

1

M. Eggestein

0

0

1

Clemens Fritz

11

3

8

Thomas Delaney

0

0

0

Fin Bartels

1

2

5

Izet Hajrovic

0

1

1

Serge Gnabry

0

1

0

Zlatko Junuzovic

4

1

4

Justin Eilers

0

0

0

Aron Jóhannsson

0

0

0

Max Kruse

6

5

0

Claudio Pizarro

19

6

9

GESAMT

57

31

45

KLICK aufs Bild für mehr Infos.

 

  
 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare