Kontrakt läuft im Sommer aus

Santiago Garcia über Vertragspoker mit Werder: „Enttäuscht von dem Angebot“

+
Anfang der Saison hatte Garcia (links) bei Werder noch mehr zu lachen.

Der SV Werder Bremen und Santiago Garcia verhandeln über einen neuen Vertrag. Das erste Angebot hat dem Linksverteidiger aber noch nicht gefallen.

Der aktuelle Kontrakt des 28-jährigen Argentiniers läuft im Sommer aus, Werder-Manager Frank Baumann hatte zuletzt immer wieder erklärt, grundsätzlich mit „Santi“ verlängern zu wollen – doch offenbar nicht um jeden Preis. Wie die „WerderStube“ berichtet, haben die Bremer dem Abwehrspieler einen neuen Einjahres-Vertrag angeboten. Für Garcia wohl nicht genug. „Es läuft nicht so gut“, so Garcia über den Stand der Verhandlungen. Und weiter: „Ich bin ein bisschen enttäuscht von dem Angebot.“

Zudem seien die finanziellen Konditionen noch nicht ausreichend. „Ich bin jetzt 28 Jahre alt, muss auch an mich denken“, erklärt Garcia gegenüber der „WerderStube“. „Ich bin seit vier Jahren in Bremen, mache in jeder Saison 25 Pflichtspiele oder mehr. Ich fühle mich als Werderaner.“ Auch deswegen dürfe Werder das Angebot „ein bisschen besser machen“.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare