"Kann nur den Hut ziehen"

Rekordspieler Fichtel in "Bild" über Werder-Oldie Pizarro: "Was Claudio leistet, ist außergewöhnlich"

+

Claudio Pizarro feiert am Mittwoch seinen 40. Geburtstag – und erntet in der „Bild“ vorab Lob vom ältesten Spieler, der je in der Bundesliga eingesetzt wurde: Klaus Fichtel.

11 Werder-Experten, eine Redaktion, alle Infos: Dafür steht das Team von MEIN WERDER. Damit Ihr immer informiert bleibt - holt Euch jetzt die MEIN-WERDER-App für iOS-Geräte oder Android-Smartphones.

Bremen - Erfolgreichster Torjäger der Bundesliga-Geschichte (192 Treffer) und der Ausländer mit den meisten Bundesliga-Spielen (450 Partien) ist Claudio Pizarro schon. Um einen anderen Rekord zu knacken, muss der Werder-Stürmer noch ein bisschen warten: Gut dreieinhalb Jahre fehlen Pizarro – dann wäre er der älteste Spieler der Bundesliga. Die aktuelle Nummer eins: Klaus Fichtel. Der frühere Libero, der zwischen 1980 und 1984 für Werder aktiv war, lobt Pizarro in der „Bild“: „Was Claudio leistet, ist außergewöhnlich. Vor ihm kann ich nur den Hut ziehen.“

Fichtel bestritt mit 43 Jahren und 184 Tagen sein letztes Bundesliga-Spiel für Schalke 04. Sein Erfolgsrezept: „Ich war eigentlich Co-Trainer. War die Zahl der Spieler ungerade, habe ich beim Trainingsspielchen mitgemacht. So bin ich fit geblieben.“ Der heute 73-Jährige traut Pizarro, der am Mittwoch 40 Jahre alt wird und in der Rangliste der ältesten Bundesliga-Spieler aktuell auf Platz neun liegt, eher nicht zu, seinen Altersrekord einzustellen. Seine Begründung: „Die Belastung ist heute viel höher. Als Torwart mag das möglich sein, aber als Stürmer ist es fast unmöglich.“

Den ganzen Artikel gibt es hier.

Ligaweit auf Platz eins, Werder-Dauerbrenner Pizarro hat eine besondere Rekordmarke geknackt. Trainer-Legende Jupp Heynckes hat Werder-Stürmer Pizarro im "Kicker" gelobt: "Ein Schlitzohr mit großartigem Charakter". Laut "Sport Bild" könnte Pizarro Stürmer-Trainer bei Werder werden. Oder doch noch eine Saison?

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare