Im Werder-Spiel gegen Frankfurt

Jiri Pavlenka erleidet Gehirnerschütterung – Werder hofft auf schnelle Genesung

+
Die Verletzung von Werder-Torwart Jiri Pavlenka hat sich als Gehirnerschütterung herausgestellt.

Werder-Torwart Jiri Pavlenka hat sich im Spiel gegen Eintracht Frankfurt eine Gehirnerschütterung zugezogen. Die Diagnose zur Verletzung vom Samstag hat der Verein am Sonntag mitgeteilt.

Pavlenka war im Spiel gegen Frankfurt in der 53. Minute bei einem Zusammenprall mit dem Eintracht-Profi Mihat Gacinovic am Kopf getroffen worden. Werder Keeper Pavlenka musste ausgewechselt und in ein Frankfurter Krankenhaus gebracht werden, wo er in der Nacht zum Sonntag zur Beobachtung geblieben ist.

Pavlenka mit Gehirnerschütterung - Werder plant keinen Neuzugang

Wann er wieder einsatzfähig sein wird, war zunächst unklar. Eine Neuverpflichtung sei kein Thema, teilte der SV Werder Bremen mit. Nach seiner Auswechslung in Frankfurt hatte ihn der 18-jährige Luca Plogmann vertreten.

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare