Sahin vor Wechsel vom BVB zu Werder: Transfercoup am Deadlineday?

+
Nuri Sahin bald in grün-weiß? Der Wechsel vom BVB zu Werder Bremen stehen.

Nuri Sahin soll vor einem Wechsel von Borussia Dortmund zu Werder Bremen stehen, das berichten „Mein Werder“, die „Ruhr Nachrichten“ und „Sky“ übereinstimmend. Demnach kommt der defensive Mittelfeldspieler für eine Ablöse von unter einer Million Euro und unterschreibt für zwei Jahre.

Nuri Sahin vor Wechsel von Dortmund zu Werder 

Seit Donnerstagabend ist der Wechsel von Nuri Sahin zu Werder Bremen durch, wie „Mein Werder“ berichtet. Damit wäre Sportchef Frank Baumann am sogenannten Deadlineday, dem Tag an dem das Transferfenster schließt, doch noch eine Überraschung gelungen. Am Vortag hatte Baumann keine weiteren Zugängen in Aussicht gestellt.

Sahin zu Werder wegen Kohfeldt? 

Mit dem Wechsel würde sich Werder gegen Fenerbace Istanbul durchsetzen, die sich laut „Mein Werder“ ebenfalls um Sahin bemüht hatten. Den Ausschlag gab demnach Trainer Florian Kohfeldt, der den 29-Jährigen überzeugen konnte. Laut „Ruhr Nachrichten“ soll die Ablöse unter einer Million Euro liegen, beim Gehalt nimmt Sahin demnach Einbußen hin. 

Sahin als Konkurrent für Bargfrede bei Werder 

Am Donnerstag nahm der defensive Mittelfeldspieler bereits nicht mehr am Abschlusstraining in Dortmund teil, wo mit Axel Witsel, Mahmoud Dahoud, Thomas Delaney und Julian Weigl große Konkurrenz im defensiven Mittelfeld herrscht. Bei Werder ergab sich nach dem Ausfall von Ole Käuper Bedarf auf der vom verletzungsanfälligen Philipp Bargfrede bekleideten Position. Zum Saisonauftakt hatte der 29-Jährige dem Kader nicht angehört.

+++ Update: Am Vormittag traf Sahin am Klinikum Links der Weser zum Medizincheck ein, wie zahlreiche Videos im Internet zeigen.

Welche Nummer Sahin bekommen könnte, ist noch unklar, dass Werder jedoch das schönste Trikot der Liga hat, steht laut „11Freunde“ jedoch fest.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare