Werder-Zugang aus Schweden

Beijmo im „Speed-Dating“ bei „Werder.TV“: ABBA-Karaoke und royale Ambitionen

+

Felix Beijmo präsentiert sich im "Speed-Dating"-Format von "Werder.TV" gut aufgelegt: Im Kreuzfeuer der Fragen fallen dem Zugang aus Schweden einige bemerkenswerte Antworten ein.

11 Werder-Experten, eine Redaktion, alle Infos: Dafür steht das Team von MEIN WERDER. Damit Ihr immer informiert bleibt - holt Euch jetzt die MEIN-WERDER-App für iOS-Geräte oder Android-Smartphones.

Am Ende bekommt man den Rechtsverteidiger aus Schweden, aber den Schweden nicht aus dem Rechtsverteidiger: Im "Speed-Dating" mit "Werder.TV" erzählt Felix Beijmo freimütig von seiner aktuellen Playlist (das neue Drake-Album) und seinem letzten Konzertbesuch (Beyoncé), aber selbst zu singen traut Werders neuer Rechtsverteidiger sich erst, wenn "Gimme! Gimme! Gimme!" von ABBA angestimmt wird.

Und auch sonst geht es vielfach rund um Beijmos skandinavische Heimat: Seiner Nationalmannschaft traut er bei der WM vor dem Viertelfinale zu, "Champions" zu werden, und geht es darum, welche Person er gerne für einen Tag sein würde, fällt dem 20-Jährigen direkt "der König von Schweden" ein. Besonders sympathisch ist aber vor allem Beijmos Antwort auf die Frage, was denn sein größter Fehler bislang gewesen sei: "Nicht früher hierherzukommen!"

Hier geht's zum Video mit Felix Beijmo (in englischer Sprache).

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare