Schon gegen Köln auf der Bank

Ex-Werder-Trainer: Nouri übernimmt Ingolstadt

+

Werders Ex-Trainer Alexander Nouri soll den Zweitligisten FC Ingolstadt übernehmen. Noch an diesem Montag soll Nouri in Ingolstadt vorgestellt werden. Das berichtet die "Sport Bild". +++ Update: Inzwischen wurde die Personalie offiziell bestätigt.

11 Werder-Experten, eine Redaktion, alle Infos: Dafür steht das Team von MEIN WERDER. Damit Ihr immer informiert bleibt - holt Euch jetzt die MEIN-WERDER-App für iOS-Geräte oder Android-Smartphones.

Ingolstadt - Sportlich sieht es in Ingolstadt derzeit nicht besonders rosig aus. Mit fünf Punkten aus sechs Spielen steht der frühere Erstligist in der zweiten Liga nur auf Platz 15. Nach dem 0:1 gegen St. Pauli am Sonntag zog der FCI die Notbremse und entließ Cheftrainer Stefan Leitl.

"Wir wollen schnellstmöglich eine Lösung finden, denn ich glaube, dass die Mannschaft jemanden braucht, der den Weg vorgibt und die Stabilität reinbringt", hatte Sportdirektor Angelo Vier nach der Entlassung Leitls gesagt. Wie die "Sport Bild" nun berichtet, ist Ingolstadt bereits fündig geworden: Der frühere Werder-Coach Alexander Nouri soll das Team übernehmen und noch an diesem Montag vorgestellt werden. Bereits gegen Köln am Dienstag soll Nouri dann schon auf der Bank der Ingolstädter sitzen.

Zuletzt waren auch Markus Weinzierl, Uwe Neuhaus und Jens Keller als neue Trainer der Süddeutschen gehandelt worden. Nun wird es offenbar Nouri. Der war im Oktober 2017 bei Werder freigestellt worden und seitdem ohne Aufgabe. Nouris Vertrag in Bremen läuft noch bis zum Ende der Saison.

+++ Update: Der FC Ingolstadt hat die Verpflichtung von Alexander Nouri offiziell bestätigt:

Bundesweiter Fan-Protest angekündigt, Stimmungsboykott in englischer Woche auch bei Werder. Vintage Werder: 20. September 2008 – Der große Wiesn-Rausch bei Bayern.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare