Alte Bekannte aus Bayern

Heynckes lobt Werder-Stürmer Pizarro im "Kicker": "Ein Schlitzohr mit großartigem Charakter"

+
Warme Worte für Claudio Pizarro: Trainer-Legende Jupp Heynckes, der mit dem Peruaner bei den Bayern das Triple holte, lobte den Werder-Stürmer im "Kicker".

Warme Worte für Claudio Pizarro: Trainer-Legende Jupp Heynckes, der mit dem Peruaner bei den Bayern einst das Triple holte, hat im "Kicker" seine Wertschätzung für den Werder-Stürmer zum Ausdruck gebracht.

11 Werder-Experten, eine Redaktion, alle Infos: Dafür steht das Team von MEIN WERDER. Damit Ihr immer informiert bleibt - holt Euch jetzt die MEIN-WERDER-App für iOS-Geräte oder Android-Smartphones.

Bremen / München - Trainer-Ikone Jupp Heynckes hat Werder-Stürmer Claudio Pizarro in den höchsten Tönen gelobt. „Ein Schlitzohr, aber bei mir immer professionell, leistungswillig und leistungsstark. Dazu ein großartiger Charakter, für eine Mannschaft immer ein positives Element“, sagte der 73-Jährige im „Kicker“ über Pizarro. Unter Heynckes hatte der Peruaner 2013 mit dem FC Bayern das Triple aus Deutscher Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League geholt.

Heynckes zeigte sich beeindruckt von Pizarros Fitnesszustand: „Gerade im letzten Jahrzehnt hat er sich ungemein fit gehalten.“ Dabei darf man nicht vergessen: An diesem Mittwoch wird der Angreifer 40 Jahre alt.

Am Sonnabend in Stuttgart absolvierte Pizarro sein insgesamt 450. Bundesligaspiel – und steht damit in der Liste aller aktiven Bundesligaspieler mit Abstand auf Platz eins. Zweiter ist derzeit Gonzalo Castro (363 Einsätze), Siegtorschütze der Stuttgarter gegen Werder.

Ex-Keeper Frank Rost erinnert sich noch an die Bundesliga-Anfänge von Pizarro, der bei Werders 5:0 gegen Kaiserslautern am 12. September 1999 sein Startelf-Debüt gab. „Ich erinnere mich gut an Claudios erstes Training. Keiner kannte ihn, aber er traf aus allen Lagen, phänomenal“, so Rost im „Kicker“ über seinen damaligen Bremer Teamkollegen.

Den ganzen Artikel gibt es in der aktuellen Printausgabe des „Kicker“.

Das turbulente Werder-Spiel in Stuttgart hat zu etlichen Netzreaktionen geführt: "Man braucht auch Regen, damit was wächst". Ligaweit auf Platz eins, Werder-Dauerbrenner Pizarro hat eine besondere Rekordmarke geknackt. Werder-Profi Friedl feiert mit Ex-Kollege Bauer auf der Wiesn und lässt es alle Welt mit einem Instagram-Post vom Oktoberfest-Besuch wissen. Laut "Sport Bild" könnte Pizarro Stürmer-Trainer bei Werder werden. Oder doch noch eine Saison?

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare