Entschuldigung an Bremer Fans

Entschieden: Werders Pokalspiel gegen Würzburg findet nicht in Würzburg statt

+
Die „FLYERALARM Arena“ in Würzburg wird nun tatsächlich nicht der Austragungsort von Werders Erstrunden-Pokalspiel sein. Die Kickers entschuldigen sich.

Nun ist es sicher: Das Erstrundenspiel im DFB-Pokal zwischen den Würzburger Kickers und dem SV Werder Bremen (12. August) findet nicht in der Würzburger „FLYERALARM Arena“ statt. Die Rechtsaufsichtsbeschwerde einer Anwohner-Klägerpartei verhindert den Anstoß der Partie, die angesichts geltender Lärmschutzbestimmungen zu spät angepfiffen werden würde (20.45 Uhr). Eine persönliche Anfrage des Bürgermeisters der Stadt beim DFB, die Partie vorzuverlegen, ist gescheitert.Update: Am 27. Juli wurde festgelegt, dass die Partie im Stadion in Offenbach ausgetragen wird.

„Bei allen Bremer Fans, die bereits Hotels oder Zugfahrten gebucht haben, möchten wir uns ausdrücklich für die jetzt entstehenden Unannehmlichkeiten entschuldigen", betont Kickers-Vorsitzender Daniel Sauer in einer Mitteilung des Vereins.

Unterdessen hatte selbst ein Antrag des Oberbürgermeisters der Stadt beim Deutschen Fußball-Bund (DFB), die Partie vor 19.30 Uhr beginnen zu lassen, nicht gefruchtet. Der DFB behält die ursprüngliche Anstoßzeit bei - zum Leidwesen der Fans und den Kickers selbst, für die ein Umzug nach eigenen Angaben „mit erheblichen und mit drastischen wirtschaftlichen Einbußen verbunden“ ist.

Auch TV-Übertragung spielt eine Rolle

Zur Entscheidung des DFB, die Partie nicht vorzuverlegen, ergänzt Sauer: „Es gibt bei der Ansetzung eine Reihe von Aspekten wie beispielsweise die Gewährleistung der Sicherheit, die Berücksichtigung von Fan-Reisewegen mit Inbezugnahme anderer Partien an diesem Wochenende oder der TV-Übertragung, die der DFB jetzt nochmals in seine Entscheidung hat einfließen lassen. Für die jetzt neuerlich bestätigte Terminierung gibt es also triftige Gründe. Wir werden alles daran setzen, um eine für alle Beteiligten möglichst unkomplizierte Lösung zu finden. Wir wägen alle Möglichkeiten ab und bitten noch um etwas Geduld, ehe wir den neuen Austragungsort veröffentlichen und alle organisatorischen Fragen auch hinsichtlich des Ticketings abschließend beantworten können.“

Die ganze Mitteilung der Würzburger Kickers findet Ihr hier

Mehr zum SV Werder

Ticket-Debatte um Ex-Werder-Stars: Wenn jeder eine Dauerkarte bekäme...

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare