Das hat die Auslosung ergeben

DFB-Pokal: Werder im Viertelfinale zu Gast in Leverkusen

+
Ziel Berlin: Auf dem Weg dahin muss Werder die Hürde Leverkusen im Viertelfinale überspringen.

Werder Bremen muss im Viertelfinale des DFB-Pokals bei Bayer Leverkusen ran. Das hat die Auslosung am Sonntag ergeben. Oder sollte man lieber sagen "darf"? Immerhin liest sich die Bilanz der Grün-Weißen gegen Leverkusen nicht so schlecht.

Vor zwei Jahren trafen sich die beiden Vereine ebenfalls in der Runde der letzten acht Teams. Damals gewannen die Norddeutschen im Rheinland 3:1. Mit Werder habe man deshalb noch „eine Rechnung offen", twitterte Bayer 04. Und überhaupt hat Werder in bislang sechs Pokal-Duellen gegen Leverkusen noch nie verloren.

Der SC Paderborn hat derweil das große Los bekommen und trifft im Viertelfinale auf den FC Bayern München. Nach den Kracher-Spielen im Achtelfinale gegen Titelträger Borussia Dortmund und in der zweiten Runde bei RB Leipzig haben die Bayern im Drittligisten aus Ostwestfalen diesmal den wohl leichtesten Gegner.

In allen anderen Duellen treffen Fußball-Bundesligisten aufeinander, wie die Auslosung am Sonntag im Dortmunder Fußballmuseum ergab. In den Partien am 6. oder 7. Februar empfängt Bayer Leverkusen den SV Werder Bremen und der aktuelle Ligazweite FC Schalke 04 spielt zu Hause gegen den VfL Wolfsburg. Im Rhein-Main-Derby stehen sich zudem Eintracht Frankfurt und der FSV Mainz 05 gegenüber.

Die Halbfinals finden am 17. und 18. April statt. Das Finale im Berliner Olympiastadion ist für den 19. Mai terminiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.