Von Flensburg nach Lübeck

Weiche Flensburg muss umziehen: Spiel gegen Werder im DFB-Pokal nach Lübeck verlegt

+
In der zweiten DFB-Pokal-Runde trifft SV Werder Bremen auf Viertligist SC Weiche Flensburg 08. +++ UPDATE: Das Spiel wurde nach Lübeck verlegt!

Erneutes Glück für Werder Bremen bei der DFB-Pokal-Auslosung: Die Bremer treffen auf den Regionalligisten SC Weiche Flensburg 08. +++ UPDATE: Wie Weiche Flensburg am Montag via Facebook mitgeteilt hat, muss das Pokalspiel von Flensburg nach Lübeck verlegt werden.

Weiche Flensburg gegen Werder Bremen nach Lübeck verlegt: Das ist der Grund

Bremen - Wie der Regionalligist Weiche Flensburg am Montag via Facebook mitgeteilt hat, muss das Pokalspiel gegen Werder Bremen (Mittwoch, 31. Oktober, 18.30 Uhr) von Flensburg nach Lübeck verlegt werden. Grund: Das mobile Flutlicht kann nicht bei jedem Wetter eingesetzt werden.

Wind lässt mobiles Flutlicht für Weiche-Flensburg-Spiel gegen Werder im Pokal nicht zu

So sei das benötigte mobile Flutlicht beim Spiel im DFB-Pokal zwischen Weiche Flensburg und Werder Bremen nicht bei stürmischem Wetter einsetzbar. Wie nun festgestellt wurde, sei die kritische Windstärke in den vergangenen zehn Jahren am 31. Oktober immer (!) überschritten worden.

Mit Sonderbussen zu Pokalspiel zwischen Weiche Flensburg und Werder Bremen nach Lübeck

Um den Fans entgegen zu kommen, wird der Verein Weiche Flensburg Sonderbusse für die Fans einsetzen.Für Jugendliche bis 16 Jahre wird die Fahrt nichts kosten, Erwachsene zahlen 2,50 Euro.

Nach der erfolgreichen ersten Runde gegen Wormatia Worms, die Werder mit 6:1 für sich entscheiden konnte, bescherte die Losfee den Bremern erneut einen Viertligisten als Gegner. Dieses Mal trifft werder auf den SC Weiche Flensburg 08, der im Sommer nur knapp den Aufstieg in die Dritte Liga verpasst hat.

In der Regionalligasaison 2017/18 konnte sich der SC Weiche Flensburg die Meisterschaft sichern und damit für die Aufstiegsspiele zur Dritten Liga qualifizieren. Hier unterlagen die Flensburger jedoch Energie Cottbus mit 2:3 im Heimspiel. Durch ein torloses Unentschieden in Cottbus verpasste Weiche Flensburg den Aufstieg in den Profifußball.

SV Werder Bremen gegen SC Weiche Flensburg im DFB-Pokal: ein Nordderby-Ersatz?

In der ersten Runde des DFB-Pokals besiegte der SV Werder Bremen gegen  Wormatia Worms mit 6:1.

Seit sich der Hamburger SV aus der Bundesliga verabschiedet hat, scheinen sich die Bremer über jeden Nordderby-Ersatz zu freuen. Auf www.werder.de äußerte sich Werder-Sportchef Frank Baumann jedenfalls folgendermaßen: „Das ist eine interessante Konstellation, quasi ein Nordderby. Wir wollen natürlich die nächste Runde erreichen und wissen, dass volle Konzentration nötig sein wird.“

Mit Blick auf das Regionalligaduell von Werders U23 mit Flensburg im Stadion „Platz 11“ um 19 Uhr erklärt Baumann: „Wir werden am kommenden Mittwoch sicher ganz genau hinschauen.“

Werder Bremen gegen Weiche Flensburg: Die bisherigen Infos zur Partie

SC Weiche Flensburg 08 gegen VfL Bochum

Glücksfee bei der Auslosung für die Partie SV Werder Bremen gegen SC Weiche Flensburg 08 war übrigens Leichtathletin Gina Lückenkemper. Das Spiel der zweiten Runde im DFB-Pokal wird am Mittwoch, 31. Oktober, um 18.30 in Lübeck ausgetragen. 

DFB-Pokal: Die weiteren Begegnungen

  • 1. FC Heidenheim - SV Sandhausen
  • RB Leipzig - TSG Hoffeinheim
  • 1. FC Köln - Schalke 04
  • Hannover 96 - VfL Wolfsburg
  • Darmstadt 98 - Hertha BSC
  • Borussia Mönchengladbach - Bayer Leverkusen
  • FC Augsburg - FSV Mainz 05
  • Borussia Dortmund - Union Berlin
  • Hansa Rostock - 1. FC Nürnberg
  • BSG Chemie Leipzig (OL Nordost-Süd) - SC Paderborn
  • SSV Ulm (RL Südwest) - Fortuna Düsseldorf
  • Wehen Wiesbaden - Hamburger SV
  • SV Rödinghausen (RL West) - Bayern München
  • Holstein Kiel - SC Freiburg
  • Arminia Bielefeld - MSV Duisburg

Was sonst noch beim SV Werder Bremen los ist:

Werder-Neuzugang Sahin beim Spiel gegen Nürnberg am Sonntag: Dieses Foto zeigt, wie sehr er an Borussia Dortmund hängt.

Gerade erste veröffentlichte Jan Delay seine Werder-Hymne „Grün weiße Liebe“ und trifft die Fans damit mitten ins „Rauten-Herz“. 

Gerade wurde Ex-Werder-Trainer Otto Rehhagel mit dem Sport-Bild-Award ausgezeichnet. Unter anderem gelang Werder unter ihm das „Wunder an der Weser“.

Und die Mediadesign Hochschule in Düsseldorf hat das schönste Bundesliga-Trikot gekürt. Das von Werder ist es nicht.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare