Einbürgerungszahlen sind seit Jahren rückläufig

Werder-Star engagiert sich: Pizarro wirbt für Einbürgerung

+

Die Einbürgerungszahlen sind bundesweit seit Jahren rückläufig. Um dem entgegenzuwirken, hat der Bremer Senat laut „buten un binnen“ einen besonderen Werbeträger organisiert: Claudio Pizarro, Stürmer-Star von Werder Bremen.

Bremen - Claudio Pizarro von Werder Bremen soll Einbürgerungs-Botschafter im Auftrag des Bremer Senats werden. Das berichtet „buten un binnen“. Der Peruaner mit italienischen Wurzeln hatte bereits im Mai 2017 dem Sportmagazin „Socrates“ gegenüber angekündigt, den deutschen Pass beantragen zu wollen – vor allem wegen seiner Kinder: „Sie sind hier geboren, wir wollen in Deutschland bleiben. Für sie wäre es schon recht wichtig“, hatte Pizarro, der nach sich nach seiner aktiven Spielerkarriere in München niederlassen möchte, damals erklärt.

Laut „buten un binnen“ hat Pizarro den Pass inzwischen – und wirkt damit einem Trend entgegen: Seit 2000 habe sich die Einbürgerungsquote nahezu halbiert. Der Stürmer, der 1999 aus Lima an die Weser gekommen war und sich seitdem (trotz eines Jahres in England beim FC Chelsea) in Deutschland heimisch fühlt, solle „als positiver Imageträger“ dazu beitragen, dass Ausländer, die die Voraussetzungen für einen deutschen Pass erfüllen, diesen auch beantragen. Mehr Werder-News findet Ihr bei "Mein Werder".

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare