Zeit des Qualmens geht zu Ende

Das Weser-Stadion soll rauchfrei werden: Werder-Pläne noch nicht konkret

+
Im Weser-Stadion in Bremen soll laut Werder auf lange Sicht Rauchverbot herrschen.

Das Weser-Stadion in Bremen soll rauchfrei werden: Einen konkreten Zeitpunkt für die Pläne hat Werder-Präsident Hubertus Hess-Grunewald zwar nicht genannt, aber klar ist: Werder Bremen arbeitet auf ein Rauchverbot im Weser-Stadion hin.

Bremen - Die Frage ist mittlerweile unter Tradition zu verbuchen. Auch am Montagabend wurde sie auf der  Mitgliederversammlung von Werder Bremen gestellt, unter TOP 12, „Verschiedenes“, wenn die Mitglieder sich zu Wort melden können: Wann wird das Weser-Stadion rauchfrei? Seit dieser Saison ist das Rauchen in Block 112 im Unterrang der Westkurve verboten. Im Stadionplan ist er seitdem, in Partnerschaft mit einem Sponsor, als „Gesundheitsblock“ markiert.

Rauchverbot im Weser-Stadion: Block 112 soll in Bremen nur der Anfang sein

Und das soll nur der Anfang sein, wie Werder-Präsident Hubertus Hess-Grunewald klarstellte. Dass ein Rauchverbot nur nach und nach umsetzbar sei, habe auch logistische Gründe, berichtet "Mein Werder". Block 112 habe sich angeboten, weil Dauerkartenbesitzern, die weiterhin rauchen wollen, in diesem Stadionbereich leichter alternative Plätze angeboten werden konnten. Doch der Präsident machte am Ende seiner Antwort klar: „Das Ziel ist ein rauchfreies Stadion.“ Einen konkreten Zeitpunkt, wann dies der Fall sein könnte, nannte Hess-Grunewald nicht. „Wir gehen Schritt für Schritt vor“, sagte er.

Diese Stadien sind in Deutschland komplett rauchfrei

Solange es im Weser-Stadion noch keine Einschränkungen gab, hinkte Werder dem Rest der Bundesliga ein wenig hinterher. Zumindest blockweise ist Rauchen seit dieser Saison aber an allen 18 Standorten verboten. Meist sind die sogenannten Familienblöcke betroffen, in denen die Vereine die günstige oder gar kostenlose Mitnahme von Kindern ermöglichen.

Komplett rauchfrei sind bislang aber kaum Stadien. In der Sinsheimer Arena der TSG Hoffenheim ist es seit deren Eröffnung im Jahr 2009 verboten, sich eine Zigarette anzuzünden, in der BayArena in Leverkusen ist das Rauchen nur im Umlauf erlaubt, nicht auf den Tribünen. Streng durchgesetzt wird es jedoch, wie aus Leverkusen zu hören ist, zumindest in der Kurve nicht.

Anfang dieser Saison zog der FC Bayern mit der Münchner Allianz-Arena nach, dort brachte ein Vorstandsmitglied des Lobbyvereins „Pro Rauchfrei“ das Thema bereits vor vielen Jahren ein. Anfangs gab es noch Buhrufe. Die blieben übrigens auch am Montag in der Werder-Halle aus.

Mehr Nachrichten aus Bremen

Zeugen bemerkten am Montagabend eine heftige Auseinandersetzung in Bremen-Hemelingen und meldeten diese dem Notruf. Doch als die Polizisten vor Ort eintrafen, war es bereits zu spät.

Nach einem Brand in einem Reihenhaus in Oslebshausen musste eine Frau mit Verbrennungen in ein Krankenhaus in Bremen eingeliefert werden. Dass ihr nicht noch viel schlimmere Dinge passiert sind, hat sie den Nachbarn zu verdanken.

Ein schwerer Unfall ereignete sich auf der A27 bei Bremerhaven, als eine Fahranfängerin ein Stauende auf der Autobahn übersehen hatte und mit ihrem Mini Cooper gegen einen VW Tiguan prallte.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare