Auch Werder-Gegner Nürnberg schwört auf Milchreis: „Da wirst du verrückt als Trainer“

+
Michael Köllner

Nicht nur bei Werder wird Milchreis heiß und innig geliebt, auch beim 1. FC Nürnberg schwört man auf den heißen Brei – mit einer Ausnahme, wie der Club-Trainer Michael Köllner verriet.

11 Werder-Experten, eine Redaktion, alle Infos: Dafür steht das Team von MEIN WERDER. Damit Ihr immer informiert bleibt - holt Euch jetzt die MEIN-WERDER-App für iOS-Geräte oder Android-Smartphones.

Bei Werder kommt vor jedem Spiel Milchreis auf den Tisch, es ist ein Ritual an Spieltagen. Beim 1. FC Nürnberg geht die Leidenschaft für die Süßspeise noch viel weiter, wie Trainer Michael Köllner bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen die Bremer verriet. "Egal wo wir rumturnen, Milchreis steht auf dem Speiseplan", sagte Köllner. "Seit ich hier bin, ist die Mannschaft vollkommen vernarrt. Da wirst du verrückt als Trainer."

Dabei sind es nicht einmal ernährungswissenschaftliche Bedenken, die Köllner am regelmäßigen Konsum der Süßspeise umtreiben, denn der Trainer ist selber eine echte Naschkatze. "Ich mag eigentlich jede Süßspeise", sagte er – nur eben keinen Milchreis. "Mit dieser Hürde, dieser Beschwernis habe ich hier zu kämpfen", so Köllner mit einem Augenzwinkern.

Dennoch wird der Milchreis weder Werder noch Nürnberg helfen, das Spiel zu entscheiden. Von einer Geheimwaffe kann also keinesfalls die Rede sein, da ist sich Köllner sicher: "Wir trinken den gleichen gallischen Trank, um uns zu heroischen Taten aufraffen zu können", verglich der Club-Trainer den süßen Reis mit dem Zaubertrank, den sich Asterix und Obelix, die beiden Comicfiguren, regelmäßig einverleiben, um sich mit den Römern zu balgen.

Die ganze Pressekonferenz gibt es hier.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare