Der "Eisenfuß" von Werder Bremen

Alles gute zum Geburtstag! Werder-Idol Horst-Dieter Höttges wird 75 Jahre alt

+
Der "Eisenfuß" von Werder Bremen, Horst-Dieter Höttges, hat heute Geburtstag und wird 75 Jahre alt.

Am 10. September 1943 erblickt ein Junge das Licht der Welt, der später zu einem der größten Spieler von Werder Bremen werden sollte: Ehrenspielführer Horst-Dieter Höttges. Heute, am Montag, hat Höttges Geburtstag und wird 75 Jahre alt.

11 Werder-Experten, eine Redaktion, alle Infos: Dafür steht das Team von MEIN WERDER. Damit Ihr immer informiert bleibt - holt Euch jetzt die MEIN-WERDER-App für iOS-Geräte oder Android-Smartphones.

Horst-Dieter Höttges wird in Mönchengladbach geboren – in bei Werder Bremen wird er zur Legende. Der Verteidiger macht 420 Bundesligaspiele für Werder und erzielt 55 Tore, 39 davon per Elfmeter.

"Eisenfuß" Höttges wird mit Werder Meister

Wegen seiner kompromisslosen Spielweise hat er schnell den Beinamen „Eisenfuß“ weg, wird aber trotzdem – oder deshalb – zu Werders Rekordnationalspieler. Höttges wird mit Werder deutscher Meister 1965 und mit Deutschland Welt- und Europameister.

75. Geburtstag: Max Lorenz und HSV-Legende Uwe Seeler gratulieren Hötges

Heute lebt Höttges mit seiner Frau Inga in Achim. Zu seinem 75. Geburtstag gratulieren ihm in der „Bild“ sein langjähriger Weggefährte Max Lorenz und HSV-Legende Uwe Seeler. „Wenn er selbst mal gefoult wurde, ist Horst schnell aufgestanden und hat die Sache auf dem Platz geregelt“, sagt Lorenz und fügt hinzu: „Er kam als Ein-Mann-Torpedo. Wo andere mit dem Fuß hingingen, war er mit dem Kopf zur Stelle.“

Seeler über Höttges zum Geburtstag: "Wembley-Finale wird uns auf ewig verbinden“

Seeler sagt: „Er war für mich stets ein guter Kamerad. Auf dem Feld hat er bis zum letzten Tropfen immer alles gegeben. Das gemeinsame Wembley-Finale von 1966 wird uns auf ewig verbinden.“

Was sol das denn??!! Laut einer Fußballstudie der TU Braunschweig ist Werder Bremen auf der Beliebtheitsskala derbe abgestürzt. Und laut Medienberichten haben zuletzt mehrere englische Clubs Interesse an dem Bremer Kaderplaner Tim Steidten gezeigt.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare