Riesenslalom in Maribor

Shiffrin nicht zu stoppen: Rebensburg büßt Weltcup-Führung ein 

+
Viktoria Rebensburg startete verhalten ins neue Jahr.

Ski-Rennläuferin Viktoria Rebensburg (Kreuth) ist der Start ins Olympiajahr missglückt. 

Maribor - Beim Riesenslalom im slowenischen Maribor enttäuschte die Olympiasiegerin von 2010 mit einem elften Rang und musste dadurch auch ihre Führung in der Weltcup-Wertung an die siegreiche Mikaela Shiffrin (USA) abgegeben. 

Die 22-Jährige liegt nun in allen Disziplinen auf Rang eins. Shiffrin siegte bei Nieselregen auf weicher Piste vor Tessa Worley (Frankreich/+0,31 Sekunden) und Sofia Goggia (Italien/+0,91), sie feierte damit ihren 39. Sieg im Weltcup und den achten in dieser Saison. Im Riesenslalom-Weltcup liegt sie 63 Punkte vor der drittplatzierten Rebensburg, dazwischen schob sich Worley mit 55 Punkten Rückstand auf Shiffrin. 

Jessica Hilzinger (Oberstdorf) und Katrin Hirtl-Stanggaßinger (Königssee) hatten das Finale verpasst.

sid

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.