Starker Auftritt der Biathlon-Königin

She‘s back! Dahlmeier gewinnt Verfolgung in Annecy

+
Laura Dahlmeier holte in Frankreich ihren ersten Weltcup-Sieg in dieser Saison.

Mit einer überragenden Vorstellung ist Biathlon-Königin Laura Dahlmeier im Olympia-Winter zu ihrem ersten Sieg gestürmt.

Annecy - Die siebenmalige Weltmeisterin nutzte in der Verfolgung von Annecy ihre gute Ausgangsposition nach Platz zwei im Sprint und feierte ihren 18. Weltcuperfolg. Für die 24-Jährige war es nach krankheitsbedingt schwierigem Saisonstart der erste Einzelsieg des Winters. 

Dabei zeigte Dahlmeier, die den Weltcup-Auftakt in Östersund vor zwei Wochen aufgrund einer Erkältung verpasst hatte, über die 10 km eine sehr starke Leistung und verfehlte nur die letzte der 20 Scheiben am Schießstand. 

"Es war wirklich ein sensationelles Rennen", sagte Dahlmeier im ZDF: "Ich habe mir fest vorgenommen, 20 Treffer zu erzielen - und es dann bis zum Schluss spannend gemacht. Es war eine sensationelle Atmosphäre hier, es hat wirklich Spaß gemacht." 

DSV-Girls mit starkem Ergebnis

Sprintsiegerin Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei (vier Fehler), die mit 34 Sekunden Vorsprung auf die Partenkirchnerin ins Rennen gegangen war, wurde mit 14 Sekunden Rückstand Zweite vor der Italienerin Lisa Vittozzi (1). Denise Denise Herrmann (Oberwiesenthal/2) rundete auf Platz fünf ein starkes Ergebnis für den Deutschen Skiverband (DSV) ab. Vanessa Hinz (Schliersee/3) wurde 16., Maren Hammerschmidt (Winterberg) landete nach fünf Schießfehlern auf Rang 20. Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/3) kam als 35. ins Ziel, Franziska Preuß (Haag) musste fünfmal in die Strafrunde und wurde 51. 

Beim dritten Weltcup des olympischen Winters steht am Samstagnachmittag noch das Verfolgungsrennen der Männer auf dem Programm (14.45 Uhr/ZDF und Eurosport). Den Abschluss bildet am Sonntag der Massenstart bei Frauen (11.45 Uhr) und Männern (14.30 Uhr).

sid

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.