Keine Lebensgefahr mehr

Nach einem Monat: Junger Rad-Profi aus dem Koma erwacht

+
Samuele Manfredi ist bei einem Training schwer verunglückt.

Samuele Manfredi ist während eines Trainings schwer verunglückt. Jetzt ist er nach einem Monat im Koma erwacht.

Update vom 15. Januar 2019: Der italienische Nachwuchs-Radprofi Samuele Manfredi ist mehr als einen Monat nach seinem schweren Trainingsunfall aus dem Koma erwacht. Dies teilte der Rennstall Groupama-FDJ, bei dessen Zweitvertretung der 18-Jährige unter Vertrag steht, am Dienstag mit.

"Der junge italienische Fahrer schwebt nicht mehr in Lebensgefahr, befindet sich aber in einem langen Prozess der Rehabilitation", hieß es in der Mitteilung. Die neue Mannschaft "Equipe Continentale Groupama-FDJ" geht in der Saison 2019 erstmals an den Start.

Schrecklicher Unfall im Training: Junger Rad-Profi liegt im Koma

Pietra Ligure - Der junge italienische Radprofi Samuele Manfredi liegt nach einem schweren Verkehrsunfall im Training im künstlichen Koma. 

Wie sein Team Groupama-FDJ am Montag mitteilte, wurde der 18-Jährige von einem Auto erfasst und in seiner Heimat Pietra Ligure in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein Zustand soll kritisch sein.

Manfredi hatte im April im Junioren-Rennen beim Klassiker Paris-Roubaix den zweiten Platz belegt.

Erst vor wenigen Tagen stand die Sportwelt unter Schock, als der Box-Weltmeister Markus Beyer plötzlich verstarb. Im Januar verlor außerdem die Eisschnelllauf-Weltmeisterin Paulien van Deutekom den Kampf gegen den Krebs.

sid/tz

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare