Riesenslalom in Adelboden

Nächstes DSV-Debakel: Hirscher zieht mit Tomba gleich

+
Marcel Hirscher holte seinen 51. Weltcup-Triumph.

Zwei Tage nach der Slalom-Enttäuschung von Zagreb hat das deutsche Ski-Team beim Riesenslalom von Adelboden das nächste Debakel erlebt.

Adelboden - Alexander Schmid schied am Samstag als einziger DSV-Athlet im Finale in der Schweiz aus. Damit setzt sich die schwierige Phase des Technik-Teams, dem die am Kreuzband verletzten Felix Neureuther und Stefan Luitz fehlen, fort. In Zagreb war ein 27. Platz als bestes Ergebnis rausgesprungen.

Den Sieg auf dem schwierigen Kurs holte sich Marcel Hirscher aus Österreich vor Norwegens Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault als Frankreich. Hirscher ließ mit seinem 51. Weltcup-Erfolg in der ewigen Bestenliste den Italiener Alberto Tomba hinter sich.

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.