American Football

Philadelphia Eagles im Super Bowl gegen Patriots

+
Quaterback Tom Brady (M) von den Patriots wirft unter druck des Defensive End der Jaguars, Calais Campbell, einen Pass. Foto: David J. Phillip

Die Philadelphia Eagles haben mit einem deutlichen Sieg im Playoff-Halbfinale der amerikanischen Football-Liga NFL das Super-Bowl-Endspiel erreicht.

Philadelphia – Die Eagles besiegten im Conference-Championship-Game der National Football Conference (NFC) die Minnesota Vikings klar mit 38:7 (24:7). Die Entscheidung zugunsten der Gastgeber fiel bereits im ersten Durchgang. Die Eagles gingen mit einem 24:7-Vorsprung in die Halbzeitpause. Philadelphia-Quarterback Nick Foles führte seine Mannschaft mit drei Touchdown-Pässen und insgesamt 352 Yards auf die Erfolgsspur. Für die Vikings ist nach der Auswärtsniederlage der Traum eines Super-Bowl-Heimspiels ausgeträumt.

Im Endspiel trifft Philadelphia auf Titelverteidiger New England Patriots um Superstar Tom Brady. Die Patriots setzten sich im zweiten Halbfinalspiel gegen die Jacksonville Jaguars (24:20) durch. Super Bowl 52 ist somit eine Neuauflage von Super Bowl 39 aus dem Jahr 2005. Die Patriots und Brady konnten sich damals mit 24:21 durchsetzen. Für die Eagles ist es die dritte Super-Bowl-Teilnahme der Vereinsgeschichte und die erste seit 2005. Super Bowl 52 findet am 4. Februar im US Bank Stadium in Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota statt.

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.