Kuzmina holt kleine Kristallkugel

Olympiasiegerin Dahlmeier Verfolgungs-Dritte - Mäkäräinen siegt

+
Kaisa Mäkäräinen (Symbolbild).

Olympiasiegerin Laura Dahlmeier hat beim Weltcup-Finale im russischen Tjumen noch einmal ihre Klasse gezeigt. Die 24-Jährige belegte im Verfolgungsrennen über 10 km hinter Kaisa Mäkäräinen und Anais Bescond einen starken dritten Rang.

Tjumen - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier ist beim Biathlon-Weltcupfinale im sibirischen Tjumen in der Verfolgung auf Platz drei gelaufen. Die siebenmalige Weltmeisterin leistete sich am Samstag nur im letzten Schießen einen Fehler und musste sich am Ende lediglich der neuen Weltcup-Gesamtführenden Kaisa Mäkäräinen (2 Fehler) aus Finnland und der Französin Anais Bescond (1) geschlagen geben. Weil ihr auf der Schlussrunde etwas die Kräfte ausgingen, verpasste Dahlmeier ihren 20. Weltcupsieg und dritten Saisonerfolg um 17,5 Sekunden.

Einen hervorragenden fünften Platz und damit ihr bestes Weltcupergebnis sicherte sich Karolin Horchler. Franziska Preuß verbesserte sich nach Rang 24 im Sprint auf Platz zehn. Nadine Horchler machte einen Sprung um 27 Positionen und wurde gute Zwölfte. Die beiden Geburtstagskinder Vanessa Hinz (28.) und Franziska Hildebrand (29.) kamen direkt hinter Denise Herrmann ins Ziel (27.) ins Ziel. Maren Hammerschmidt wurde nur 38.

dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare