Auftakt gegen Finnland

Olympia 2018: Deutsche Eishockey-Gegner stehen fest

+
Nationalkeeper Thomas Greiss und seine DEB-Teamkollegen treffen bei Olympia 2018 auf Finnland, Schweden und Norwegen.

Bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang bestreitet die Auswahl Deutschlands ihr Auftaktspiel gegen Finnland. Auf wen die DEB-Auswahl noch trifft, sehen Sie hier.

München - Der Spielplan für das Olympia-Comeback der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft im kommenden Februar in Pyeongchang/Südkorea steht. In der Gruppe C trifft die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) beim Turnier in Gangneung am Japanischen Meer zuerst auf Finnland (15. Februar), dann auf Weltmeister Schweden (16. Februar) und zum Vorrundenabschluss auf Norwegen (18. Februar). 

Olympia 2018: Deutschland mit Norwegen in der Underdog-Rolle

"Wir haben eine anspruchsvolle Gruppe abbekommen. Finnland und Schweden sind zwei Top-Nationen, die auch ohne ihre NHL-Spieler auf einen breiten und gut ausgebildeten Kader zurückgreifen können", sagte Bundestrainer Marco Sturm dem Fachblatt Eishockey-News: "Norwegen wird - genau wie wir auch - versuchen, die anderen beiden Nationen zu ärgern und ihnen ein Bein zu stellen."

Marco Sturm, Trainer der deutschen Nationalmannschaft.

In der Gruppe A duellieren sich Olympiasieger Kanada, Tschechien, die Schweiz und Gastgeber Südkorea. Die Gruppe B bilden Russland, die USA, die Slowakei und Slowenien. Die drei Gruppensieger sowie der beste Zweitplatzierte ziehen direkt ins Viertelfinale ein. Die übrigen acht Mannschaften spielen vier Play-off-Partien aus, von denen die Sieger die Runde der letzten Acht komplettieren.

sid

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare