Ergebnis der Draft-Lotterie

NBA-Draft 2017: Dieses Team darf als erstes wählen

+
De‘Aaron Fox von der University of Kentucky nimmt in diesem Jahr am NBA Draft teil.

Am 22. Juni findet im Barclays Center in Brooklyn der NBA-Draft 2017 statt. Die Draft-Lotterie hat nun entschieden, welches Team an welcher Stelle ein Talent auswählen darf.

New York - Die Boston Celtics haben die Draft-Lotterie der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gewonnen und dürfen bei der Talenteverteilung am 22. Juni in Brooklyn/New York erstmals seit 67 Jahren zuerst zugreifen. Danach sind die Los Angeles Lakers und die Philadelphia 76ers dran. Die Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki dürfen an neunter Stelle wählen, exakt an dieser Position wurde der Würzburger beim Draft 1998 gezogen.

Die Celtics durften bislang einzig 1950 als Erster zugreifen. Die Draft-Lotterie, die die Talenteverteilung fairer gestalten soll, wurde erst 35 Jahre später eingeführt. Dort nehmen laut Regularien die 14 Teams, die die derzeit laufenden Playoffs verpasst haben, teil.

Boston, das im Playoff-Halbfinale gegen Titelverteidiger Cleveland Cavaliers antritt, war nur dabei, weil die deutlich schlechter platzierten Brooklyn Nets im Zuge eines vier Jahre zurückliegenden Spielertransfers, in dem unter anderem Paul Pierce und Kevin Garnett involviert waren, ihre Rechte an die Celtics abgetreten hatten.

NBA-Draft-Lotterie: Runde eins im Überblick

Pick

Team

1

Boston Celtics (via Brooklyn Nets)

2

Los Angeles Lakers

3

Philadelphia 76ers (via Sacramento Kings)

4

Phoenix Suns

5

Sacramento Kings

6

Orlando Magic

7

Minnesota Timberwolves

8

New York Knicks

9

Dallas Mavericks

10

Sacramento Kings (via New Orleans Pelicans)

11

Charlotte Hornets

12

Detroit Pistons

13

Denver Nuggets

14

Miami Heat

15

Portland Trail Blazers

16

Chicago Bulls

17

Milwaukee Bucks

18

Indiana Pacers

19

Atlanta Hawks

20

Portland Trail Blazers (via Memphis Grizzlies)

21

Oklahoma City Thunder

22

Brooklyn Nets (via Washington Wizards)

23

Toronto Raptors (via Los Angeles Clippers)

24

Utah Jazz

25

Orlando Magic (via Toronto Raptors)

26

Portland Trail Blazers (via Cleveland Cavaliers)

27

Brooklyn Nets (via Boston Celtics)

28

Los Angeles Lakers (via Houston Rockets)

29

San Antonio Spurs

30

Utah Jazz (via Golden State Warriors)

NBA: Die wertvollsten Teams der Basketball-Profiliga

SID

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare