Geiger in Flachau beste DSV-Athletin

Erfolgreiche Aufholjagd: Shiffrin setzt Siegeszug fort

+
Schnelle Athletin, großer Pokal: Mikaela Shiffrin siegt auch beim Weltcup-Slalom in Flachau.

Mikaela Shiffrin ist aktuell scheinbar unschlagbar. Die US-Amerikanerin entscheidet auch den Slalom im österreichischen Flachau für sich - dank einer starken zweiten Fahrt.

Flachau - Ski-Rennläuferin Mikaela Shiffrin hat dank eines furiosen zweiten Laufs beim Weltcup-Slalom in Flachau/Österreich ihre beeindruckende Siegesserie fortgesetzt. Die 22 Jahre alte Amerikanerin gewann mit 0,94 Sekunden Vorsprung vor Bernadette Schild aus Österreich, die nach dem ersten Durchgang noch 0,37 Sekunden vor der großen Favoritin gelegen hatte. Dritte wurde Frida Hansdotter aus Schweden (+1,43 Sekunden).

Für Shiffrin war es der 41. Weltcup-Sieg, der fünfte innerhalb von neun Tagen und der achte in den vergangenen neun Rennen. Dafür erhielt sie beim höchstdotierten Frauen-Rennen der Saison das Rekordpreisgeld von umgerechnet rund 67.000 Euro.

Umarmung für die Siegerin: Bernadette Schild (l.) gratuliert Mikaela Shiffrin.

Geiger verliert noch drei Plätze

Beste Deutsche vor 15.000 Zuschauern an der "Hermann Maier Weltcupstrecke" war Christina Geiger (Oberstdorf), die im zweiten Lauf vom elften auf den 14. Rang zurückfiel. Sie lag damit direkt vor Mannschaftskollegin Marina Wallner (Inzell), die sich vom 23. auf den 15. Platz verbesserte.

Lena Dürr (Germering), die den sechsten Rang im ersten Slalom der Saison in Levi/Finnland mit Ausnahme des Parallel-Slaloms in Oslo (5.) in den weiteren Rennen nicht bestätigen konnte, schied im ersten Lauf bereits am siebten Tor aus. Auch Maren Wiesler (Münstertal) kam nicht ins Ziel. Andrea Filser (Wildsteig/43.) verpasste den Finaleinzug.

sid

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.