Zitterpartie für Ajax

Man United und Ajax Amsterdam im Finale der Europa League

+
Manchesters Marouane Fellaini (r) erzielt das Tor zum 1:0 gegen Celta Vigo. Foto: Martin Rickett

Manchester (dpa) - Top-Favorit Manchester United und Schalke-Bezwinger Ajax Amsterdam stehen am 24. Mai in Stockholm im Finale der Fußball-Europa-League.

Dem Premier-League-Team von Startrainer José Mourinho reichte im Halbfinal-Rückspiel gegen Celta Vigo ein 1:1 (1:0), nachdem United bereits das Hinspiel mit 1:0 für sich entschieden hatte. Die erste Chance für Manchester nutzte der Belgier Marouane Fellaini zu einem Kopfball-Tor nach 17 Minuten. Die Spanier glichen erst fünf Minuten vor dem Ende durch Facundo Roncaglia aus. Kurz darauf sah der Torschütze nach tumultartigen Szenen ebenso Rot wie Eric Bailly auf United-Seite (88.).

Erstmals seit 21 Jahren erreichte Ajax wieder ein Europacup-Endspiel. Nach dem 4:1-Hinspielerfolg über Olympique Lyon mussten die Amsterdamer aber lange zittern und eine 1:3 (1:2)-Niederlage einstecken, ehe sie die zehnte Teilnahme an einem europäischen Cup-Endspiel perfekt machten. Der Däne Kasper Dolberg besorgte nach 27 Minuten die Gäste-Führung, doch Torjäger Alexandre Lacazette erzielte noch vor der Pause zwei Treffer zur Lyon-Führung (45./Foulelfmeter, 45.+1). Nach dem 3:1 durch Rachid Ghezzal (81.) wurde es für die Holländer noch eine umkämpfte Schlussphase mit zehn Profis, da Nick Viergever Gelb-Rot (84.) gesehen hatte.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare