"Sind in guten Gesprächen"

Keeper Hradecky will in Frankfurt bleiben

+
Lukas Hradecky kann sich einen Verbleib in Frankfurt gut vorstellen. Foto: Peter Steffen

Frankfurt/Main (dpa) - Torwart Lukas Hradecky kann sich trotz der anhaltenden Wechselgerüchte einen Verbleib beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt vorstellen.

"Wir sind in guten Gesprächen", sagte der finnische Nationalkeeper in einem Interview der "Bild"-Zeitung. Er verstehe den Club, meinte der 27-Jährige weiter. "Eintracht will natürlich Planungssicherheit. Ich will auch gerne bleiben, das ist so – aber zum richtigen Zeitpunkt gerne auch was Größeres probieren. Da müssen wir gemeinsam einen Plan zusammenstellen."

Hradeckys Vertrag mit der Eintracht läuft 2018 aus. Der Verein möchte den Leistungsträger und Publikumsliebling unbedingt behalten. Aufgrund seiner starken Leistungen in den vergangenen anderthalb Jahren gibt es aber auch immer wieder Spekulationen über einen vorzeitigen Abschied des Finnen.

Spielerprofil Lukas Hradecky

Hradecky-Interview hinter einer Bezahlschranke

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.