Nach vier Titeln

Hamilton hält Schumachers WM-Rekord für unrealistisch

+
Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton glaubt nicht daran, den Rekord von Michael Schumacher einstellen zu können. Foto: Hafzi Mohamed

Paris (dpa) - Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hält es für unrealistisch, die WM-Rekordmarke von Michael Schumacher von sieben Titeln zu übertreffen.

"Ich sehe das im Moment nicht", räumte der viermalige Champion aus England bei der alljährlichen Gala des Motorsport-Weltverbandes FIA in Versailles bei Paris ein. "Vier weitere? Es hat mich zehn Jahre gekostet, diese vier zu erreichen." Schumacher war wie nun auch Hamilton 32 Jahre alt, als er damals im Ferrari seinen vierten Titel holte.

Mercedes-Mann Hamilton nimmt indes die Marke von Legende Juan Manuel Fangio von fünf Titeln ins Visier. "Mit Fangio gleichzuziehen, wäre ziemlich cool", sagte der Brite, der aus den Händen von FIA-Präsident Jean Todt die Trophäe für seinen jüngsten WM-Titel empfing.

Hamilton will seinen Erfolg als Rennfahrer nicht alleine nach der Zahl seiner Championate bemessen. "Ich denke nicht, dass das wirklich definieren wird, wer ich als Fahrer bin", sagte er. Wichtiger sei für Hamilton, wie er mit dem Team zusammenarbeite und versuche, alles aus dem Wagen herauszuholen.

Hamilton-Aussagen

Preisträger

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.