Reporterin war in Monaco schon nicht zu sehen

Formel 1 bei Sky: Warum fehlt Moderatorin Sandra Baumgartner in Kanada erneut?

+
Sky-Moderatorin Sandra Baumgartner fehlt beim Großen Preis von Kanada.

Sky überträgt die Formel 1 aus Kanada und viele Zuschauer fragen sich: Wo ist eigentlich Moderatorin Sandra Baumgartner? Schon beim letzten Grand Prix war sie nicht im TV zu sehen.

Formel 1 bei Sky: Warum fehlt Moderatorin Sandra Baumgartner in Kanada erneut?

Update vom 7. Juni 2019: Bereits beim Formel-1-Grand-Prix in Monaco mussten Sky-Zuschauer auf Moderatorin Sandra Baumgartner verzichten. Der Grund: Vor zwei Wochen gab sie ihrem Mann das Ja-Wort. Nun wird die Reporterin aber auch beim nächsten WM-Lauf am Wochenende in Kanada nicht im TV zu sehen sein. Denn wie sie ihren Fans auf Instagram mitteilte, hält sie sich derzeit am Lago Maggiore in Italien auf und genießt ein paar freie Tage nach der Hochzeit.

Wie schon im Fürstentum Monaco wird Sandra Baumgartners Sky-Kollege Peter Hardenacke in Montréal von der Rennstrecke berichten. Das Geschehen auf dem Circuit Gilles-Villeneuve begleiten Kommentator Sascha Roos und Experte Ralf Schumacher.

Doch wann kehrt Sandra Baumgartner eigentlich zurück? Laut Sky soll die Formel-1-Moderatorin beim Großen Preis von Frankreich in Le Castellet (21.-23. Juni) wieder im Einsatz sein.

Formel-1-Übertragung bei Sky: Wo ist eigentlich Moderatorin Sandra Baumgartner?

Meldung vom 25. Mai 2019:

Monaco - In der Formel 1 steht das prestigeträchtige Rennen in Monaco an. Wie bereits bei den bisherigen fünf WM-Läufen der Saison 2019 können Motorsport-Fans das Renngeschehen in den engen Gassen des Fürstentums sowohl im Free-TV bei RTL, als auch im Pay-TV bei Sky live verfolgen.

Während der Kölner Sender mit gewohntem Personal vor Ort ist - unter anderem mit Kai Ebel und Florian König, die viele Jahre mit der am Montag verstorbenen Formel-1-Legende Niki Lauda zusammengearbeitet haben - werden sich einige Sky-Abonnenten gefragt haben: Wo ist eigentlich Sandra Baumgartner?

Sky-Moderatorin Sandra Baumgartner fehlt beim Monaco-GP - aus gutem Grund

Die Moderatorin ist sonst immer an den Rennstrecken und führt für Sky die Interviews. Doch ausgerechnet im wohl spektakulärsten Grand Prix der Saison fehlt sie und wird von Kollege Peter Hardenacke vertreten. Doch warum? „Der Monaco-GP findet dieses Jahr ohne mich statt, ich habe an diesem Wochenende etwas ganz besonderes vor. Wünsche euch aber viel Freude mit dem Sky-Team“, schreibt Baumgartner auf Instagram unter ein Selfie, auf dem sie einen Haarreifen trägt, auf dem „bride“ (dt. „Braut“) steht. Dazu kommen noch die Hashtags „bride to be“ und „wedding“.

Sandra Baumgartner heiratet also an diesem Wochenende! Erst beim übernächsten Formel-1-Rennen in Frankreich (21.-23. Juni) steht sie wieder vor der Kamera.

Übrigens: Auch auf Kommentator Sascha Roos müssen Sky-Zuschauer am Samstag verzichten. Er kündigte am Freitag an, er habe andere terminliche Verpflichtungen. Auf Baumgartners Instagram-Seite wird spekuliert: „Hast du wohl den Sascha auch eingeladen?“ Statt Roos begleitet Jonas Friedrich an der Seite von Experte Ralf Schumacher das dritte freie Training sowie das Qualifying zum Großen Preis von Monaco. Am Sonntag ist Roos aber zurück.

Auf tz.de* erfahren Sie, wo und wie Sie den Großen Preis von Monaco sowie alle weiteren Rennen der Formel-1-Saison 2019 live im TV und im Live-Stream sehen können.

Ganz andere Sorgen als den Verbleib einer Moderatorin hatte nun Sebastian Vettel, denn sein Bruder hatte auf der Rennstrecke selbst einen gefährlichen Zwischenfall. Der zweite Vettel hatte einen schweren Unfall.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

sk

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare