Stimmung vor Kampf aggressiv

Floyd Mayweathers Freundin von  Conor McGregor-Fans angegriffen

Die Stimmung vor dem Boxkampf zwischen Floyd Mayweather (40) und UFC-Champion Conor McGregor (29) wird immer aggressiver.

Essex - Wie englische Medien berichten, soll der ehemalige Box-Superstar Floyd Mayweather seit einiger Zeit Serienstar Abi Clarke (25) daten. Deswegen soll die 25-Jährige bereits mehrere Male angegriffen worden sein, wie der britische „Daily Star“ berichtet.

Wish I felt this fresh now! Man down after spray

Ein Beitrag geteilt von Abigail Clarke (@abigail_clarke) am

Auch in der Öffentlichkeit werde Clarke immer wieder beleidigt. Männer riefen ihr u.a. auf offener Straße zu: „Du bist Abfall. Mayweather wird sterben.“  Doch damit nicht genug: Unbekannte warfen am Donnerstag sogar einen Ziegelstein in eines ihrer Hausfenster in Essex. Bei den Tätern soll es sich demnach um Fans von Mayweathers Box-Gegner Conor McGregor handeln. Auf dem Stein war zu lesen: „F*** the Mayweathers“. Der Vorfall geschah in den frühen Morgenstunden gegen 3 Uhr.  

Bringing the to beefa @elitecosmeticsurgery

Ein Beitrag geteilt von Abigail Clarke (@abigail_clarke) am

Als die Nachbarn den Knall beim Brechen der Scheibe hörten, eilten sie Abi Clarke zur Hilfe. Die Männer rannten davon. Trotz des Angriffs erstattete Abi Clarke, die unverletzt blieb, keine Anzeige, wie dailystar.co.uk berichtet. Ein Bekannter von Abi Clarke sagte: „Abi durchlebt gerade einen Albtraum. Sie macht sich große Sorgen um ihre Sicherheit.“

Mit einem Bündel von Geldscheinen hat der frühere Box-Weltmeister Floyd Mayweather (li.)  Mitte Juli bei einer Pressekonferenz für einen Eklat gesorgt.

Der 40 Jahre alte Amerikaner Mayweather und McGregor boxen am 26. August in Las Vegas gegeneinander. Der Erlös soll der größte in der Box-Geschichte werden und noch mehr einbringen als der als „Kampf des Jahrhunderts“ gepriesene Fight zwischen Mayweather und Manny Pacquiao von den Philippinen im Mai 2015. Angeblich dürfen beide Rivalen jeweils dreistellige Millionen-Gagen erwarten.

Der in 49 Kämpfen unbesiegte Mayweather hatte seine Karriere im September 2015 beendet. Der elf Jahre jüngere McGregor ist Leichtgewichtschampion in der Ultimate Fighting Championship (UFC). Der Ire ist kein Boxer, sondern Vertreter der sogenannten Mixed Martial Arts. Das ist ein brutaler Vollkontaktsport mit Faustschlägen und Fußtritten und einem eher großzügigen Regelwerk. Der Fight gegen Mayweather soll ausschließlich nach Boxregeln stattfinden.

mk/dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare